Gesunder Feierabend

Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer

Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer - holen Sie sich die asiatische Köstlichkeit auf den heimischen Teller

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
655
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das gebackene Schweinefleisch süß sauer bringt nicht nur asiatische Würze auf den Tisch – Paprika ist reich an Kalium, welches den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht bringt. Enthaltene Folate sind außerdem für Zellteilung und Wachstum wichtig. Das Schweinefleisch liefert hochwertiges Eiweiß, viel blutbildendes Eisen und eine Reihe B-Vitamine, die gut für das Nervensystem sind. Zudem sorgt es, vor allem in Kombination mit dem Naturreis, für eine lang anhaltende Sättigung.

Zu dem gebackenen Schweinefleisch süß sauer passen auch wunderbar duftende Reissorten wie Jasminreis oder Vollkorn-Basmatireis.
Für eine vegetarische oder vegane Alternative können Sie anstelle des Schweinefleischs ganz einfach Naturtofu oder Seitan verwenden. Auch Austernpilze sind eine super vegetarische Variante, da Pilze eine fleischähnliche Konsistenz haben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien655 kcal(31 %)
Protein42 g(43 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate86 g(57 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe6,8 g(23 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E7,4 mg(62 %)
Vitamin K29,9 μg(50 %)
Vitamin B₁1,8 mg(180 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin20 mg(167 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin21,9 μg(49 %)
Vitamin B₁₂3 μg(100 %)
Vitamin C199 mg(209 %)
Kalium1.333 mg(33 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium155 mg(52 %)
Eisen5,7 mg(38 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure367 mg
Cholesterin83 mg
Zucker gesamt26 g
Autor dieses Rezeptes:
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Wok, 2 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.

Reis mit der doppelten Menge Wasser und ½ TL Salz in einen kleinen Topf geben und zugedeckt aufkochen. Bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.

2.

Für das gebackene Schweinefleisch süß sauer zuerst das Filet abspülen und trocken tupfen. In große, mundgerechte Würfel schneiden. Aus Mehl, 2 EL Stärke, Backpulver, 1 TL Salz und 1 EL Öl mit wenig kaltem Wasser einen glatten, dickflüssigen Teig herstellen.

3.

Öl im Wok erhitzen, Fleischwürfel einzeln durch den Teig ziehen und portionsweise etwa 6 Minuten im Öl braten, bis der Teig leicht gebräunt ist. Fleisch aus dem Wok nehmen und abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft 60 °C; Gas: Stufe 1) warm halten.

4.

Paprika putzen, waschen, halbieren, entkernen, weiße Innenhäute entfernen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und hacken. Ananasfruchtfleisch klein schneiden. Paprika, Zwiebeln und Ananas im heißen Wok im Öl des Fleisches unter Rühren 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, salzen und pfeffern.

5.

Für die Sauce Knoblauch schälen und hacken. Knoblauch, Ananassaft, Tomatenmark, Essig und Honig in einem Topf zum Kochen bringen. Zum Abbinden 1 EL Stärke mit wenig Wasser anrühren und unter Rühren in die Sauce geben und etwa 2 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

6.

Reis auf Schälchen verteilen, Gemüse, Schweinefleisch sowie süß-saure Sauce daraufgeben und servieren.

 
Sind 3 EL Mehl nicht etwas arg wenig um den Teig herzustellen? EAT SMARTER sagt: Es sind 2 EL Mehl und 2 EL Stärke.