Besonders eiweißreich

Gefüllte Perlhuhnbrust

auf rotem Sauerkraut
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gefüllte Perlhuhnbrust

Gefüllte Perlhuhnbrust - Steinpilzpulver sorgt für das gewisse Extra, Rote Bete für die Farbe

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
236
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Fleisch hat gerade mal 1 Prozent Fett – bei 20 Prozent Eiweiß. Das Eiweiß ist hochwertig, leicht verdaulich und bekömmlich. Außerdem steckt eine gute Portion Ballaststoffe in diesem Essen – bei wenigen Kohlenhydraten. Alles in allem ist es eine ideale Abendmahlzeit, nach der unsere Fettreserven über Nacht zur Energiegewinnung angegangen werden sollen.

Alternativen zu Perlhuhn: Hähnchenbrustfilet oder Putensteak. Bitten Sie beim Kauf Ihren Fleischer, die Taschen hineinzuschneiden. So sparen Sie sich die Arbeit.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien236 kcal(11 %)
Protein34 g(35 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,5 g(32 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin20,4 mg(170 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure60 μg(20 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin4,8 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium939 mg(23 %)
Calcium173 mg(17 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure292 mg
Cholesterin87 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
1
½ TL
250 g
Perlhuhnbrustfilet (2 Perlhuhnbrustfilets)
400 g
frisches Sauerkraut
40 g
große Schalotten (1 große Schalotte)
150 g
Rote Bete (1 Rote Bete)
2 TL
4
1
1 Msp.
gemahlene Nelke
flüssiger Süßstoff (nach Belieben)
20 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 kleine Schüssel, 1 Zahnstocher, 1 Sieb, 1 Kastenreibe, 1 Teller, 1 Teelöffel, 1 Edelstahltopf mit Deckel, 1 Holzlöffel, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Esslöffel, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

1.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 1

Frühlingszwiebel waschen, putzen, in feine Ringe schneiden und in einer kleinen Schüssel mit dem Steinpilzpulver mischen.

2.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 2

Die Perlhuhnbrustfilets abspülen, trockentupfen und jeweils waagerecht eine Tasche hineinschneiden.

3.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 3

Filets innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben und mit der Zwiebel-Steinpilz-Mischung füllen. Die Taschen mit Zahnstochern zustecken.

4.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 4

Das Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Schalotte schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

5.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 5

Rote Bete gründlich waschen, schälen und mithilfe einer Gabel auf einer Kastenreibe grob auf einen Teller raspeln oder – wegen des färbenden Rote-Bete-Safts – Gummihandschuhe zum Reiben benutzen.

6.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 6

1 TL Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Geraspelte Rote Bete dazugeben und kurz andünsten.

7.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 7

Abgetropftes Sauerkraut, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt zufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten garen.

8.
Gefüllte Perlhuhnbrust Zubereitung Schritt 8

Inzwischen das restliche Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Perlhuhnbrustfilets darin bei mittlerer Hitze etwa 10-12 Minuten von beiden Seiten braten. Sauerkraut mit Salz, Pfeffer, Nelke und nach Belieben mit Süßstoff abschmecken. Mit den Perlhuhnbrustfilets und je 1 Klecks saurer Sahne anrichten.

Zubereitungstipps im Video
 
Wirklich eine tolle Idee das Sauerkraut mit der roten Beete zu kombinieren. Sehr lecker! Dazu hat auch die Perlhuhnbrust sehr gut geschmeckt. Werde ich sicherlich wieder kochen! Danke
 
Mmmh ... So hab ich Sauerkraut ja noch nie gegessen. Eine tolle Idee, das Auge freut sich auch über das bunte Kraut. Fand es sehr lecker. Das Steinpilzpulver verleiht dem Fleisch wirklich eine tolle, besondere Note. Wir haben noch ein paar Salzkartoffeln dazu gegessen.