Gulaschsuppe im mexikanischen Stil

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gulaschsuppe im mexikanischen Stil
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
548
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien548 kcal(26 %)
Protein46 g(47 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,9 g(33 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K33 μg(55 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin20 mg(167 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure124 μg(41 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin16,4 μg(36 %)
Vitamin B₁₂9,6 μg(320 %)
Vitamin C129 mg(136 %)
Kalium1.579 mg(39 %)
Calcium95 mg(10 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen6,8 mg(45 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink11,2 mg(140 %)
gesättigte Fettsäuren14,7 g
Harnsäure285 mg
Cholesterin144 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
3
800 g
Rindfleisch aus der Schulter
3 EL
3 EL
edelsüßes Paprikapulver
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
3 EL
150 ml
trockener Rotwein
l
2
große Möhren
¼
2
150 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, grob würfeln und in einem Topf im heißen Butterschmalz portionsweise anbraten. Das gesamte Fleisch in den Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, andünsten, mit Paprika bestäuben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, das Tomatenmark unterrühren, den Wein und die Fleischbrühe angießen und bei schwacher Hitze zugedeckt 1 Stunde schmoren lassen.

2.

Die Karotten und den Sellerie schälen und in feine Stifte schneiden. Die Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Die Paprika, Karotten und Sellerie untermischen und nochmals 30 Minuten köcheln lassen.

3.

Kurz vor Ende der Garzeit die abgetropften Kidneybohnen dazugeben und je nach Geschmack noch mal nachwürzen. Dazu passt kräftiges Roggenbrot.