Seelenwärmer

Kartoffel-Gemüse-Gratin mit Zucchini und Karotten

4
Durchschnitt: 4 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Kartoffel-Gemüse-Gratin mit Zucchini und Karotten

Kartoffel-Gemüse-Gratin mit Zucchini und Karotten - Mit der Kombi aus Kartoffeln und Gemüse im Auflauf liegen Sie immer richtig!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
362
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit diesem Gratin steht einer schönen Haut nichts mehr im Wege, denn das in den Möhren reichlich enthaltene Betacarotin kann Rötungen der Haut lindern und ihr ein frisches Aussehen verleihen. Für starke Knochen und gesunde Zähne ist durch Calcium und Phosphor aus dem Käse ebenfalls gesorgt.

Wem der Gruyère nicht so gut schmeckt, kann auch anderen, würzigen Käse wie Parmesan oder Emmentaler verwenden. Auch die Gemüseauswahl liegt ganz bei Ihnen: Versuchen Sie sich am besten am Gemüse der Saison.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien362 kcal(17 %)
Protein14 g(14 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Kalorien362 kcal(17 %)
Protein14 g(14 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K20,4 μg(34 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,9 mg(41 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure56 μg(19 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin13,2 μg(29 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium753 mg(19 %)
Calcium316 mg(32 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren14,6 g
Harnsäure41 mg
Cholesterin172 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
250 g
250 g
80 g
frisch geriebener Gruyère-Käse
150 ml
2
200 g
1
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
fein gehackter Thymian
1 TL
fein gehackter Majoran
1 TL
fein gehackter Rosmarin
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln schälen, waschen und mit Salzwasser bedeckt zum Kochen bringen. Ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend schräg in Scheiben schneiden.

2.

Inzwischen Möhren waschen, schälen und schräg in dünne scheiben schneiden. Die Zucchini waschen, putzen, ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und mit den Möhren und den Kartoffeln dachziegelartig in eine bei Bedarf gebutterte Auflaufform schichten.

3.

Die Hälfte des Käses mit der Milch, den aufgeschlagenen Eiern und der Crème fraîche verrühren. Den Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Salzen, pfeffern und mit etwas Muskat abschmecken. Die Kräuter hinzufügen und alles über das Gemüse gießen. 

4.

Mit dem restlichen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten überbacken. Mit Kräutern garniert servieren.

Bild des Benutzers Gerke Zöchling
Die wohl überarbeitete Version hat heute bei mir prima geklappt. Danke. Die Konsistenz ist voll in Ordnung, mir fehlt nur leider noch etwas Erfahrung beim würzen von Gemüsegerichten. Es war uns zu mild. LG Gerke
 
Ich muss leider schreiben das es bei mir ganz genauso war wie bei Manuel N. Ich habe alles genauso gemacht wie es im Rezept steht. Es war so flüssig gewesen, das Gemüse und die Kartoffeln waren nicht durch. Und ich wollte das mit meinem sohn essen, ging natürlich nicht. Habe dann versucht es länger drin zu lassen, aber nichts hat geholfen. Mein Sohn meinte dann ob wir es nicht in der Pfanne machen können. Ja hab ich gemacht, ging auch nicht. Wo ich den Kommentar gelesen habe, habe ich auch erst gedacht dann lieber nicht machen, aber habe es doch gemacht weil ich dachte bei 9,2 Punkte muss das ja alles gut sein. Ja darauf darf man sich dann doch nicht verlassen. Schade, musste es dann wirklich alles weg schmeißen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo jesslou, vielen Dank für Ihre Anmerkung. Schade, dass das Rezept nicht gut funktioniert hat. Damit es beim nächsten Mal besser klappt, haben wir es entsprechend angepasst und sowohl bei den Zutaten als auch bei der Zubereitung etwas geändert. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hier stimmt doch was nicht. Haben das eben penibelst nachgekocht und das Gemüse schwimmt geradezu in einer Sahne Suppe. Dazu sind die Kartoffeln nicht durch. Geschmacklich zwar gut aber furchtbar umgesetzt bzw. Falsche Zeit und Mengenangaben :(