print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Eiweißreich und vegetarisch

Weiße Bohnensuppe

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Weiße Bohnensuppe

Weiße Bohnensuppe - Köstlichkeit aus Hülsenfrüchten und einem gesunden Gemüse-Mix.

Health Score:
Health Score
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 13 h 15 min
Fertig
Kalorien:
391
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Weiße Bohnen sind gerade für Vegetarier und Veganer besonders geeignet, da sie reich an Eisen sind, dieses Spurenelement ist wichig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport. Durch das Vitamin C in der Paprikaschote, kann das pflanzliche Eisen vom Körper besser aufgenommen werden. Die reichlich enthaltenen Proteine in den Hülsenfrüchten dienen als Baustoff für unsere Zellen und sättigen zusätzlich langanhaltend. Die vielen Ballaststoffe in der weißen Bohnensuppe regen die Verdauung an und stärken die Darmflora.

Dieses Rezept lässt sich leicht als vegane Variante zubereiten: Einfach die saure Sahne durch 100 Gramm Hafercreme ersetzen. Haben Sie wenig Zeit oder wollen Sie den Eintopf spontan zubereiten, dann können Sie weiße Bohnen auch als Konserve im Glas verwenden. Diese sind vorgegeart und enthalten noch alle wichtigen Inhaltsstoffe. Zur weißen Bohnensuppe passt ein rustikales Vollkornbrot. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien391 kcal(19 %)
Protein19 g(19 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin K16,1 μg(27 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure70,4 μg(23 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin5,6 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C145,4 mg(153 %)
Kalium509 mg(13 %)
Calcium65,1 mg(7 %)
Magnesium25,8 mg(9 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure30,8 mg
Cholesterin18,1 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
300 g
weiße getrocknete Bohnen
1 Bund
2
1
2
2
2 EL
3 EL
125 ml
5 Stiele
150 g
saure Sahne (10 % Fett)
1 Tropfen

Zubereitungsschritte

1.

Bohnen mit ca. 1 l Wasser bedeckt 12 Stunden, am besten über Nacht einweichen.

2.

Am nächsten Tag Suppengrün putzen, waschen und wieder zusammenbinden. 1 Zwiebel schälen, einmal längs halbieren, dann mit Suppengrün und Lorbeerblatt zu den Bohnen geben, aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 50–60 Minuten köcheln lassen.

3.

Inzwischen Paprikaschoten putzen, waschen, entkernen und klein würfeln. Restliche Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten, Paprika dazugeben. Das Tomatenmark mit Gemüsebrühe unterrühren und alles zugedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

4.

Zwiebelhälften, Suppengrün und Lorbeerblatt aus dem Bohnentopf nehmen. Gemüse zu den Bohnen geben und etwas Wasser angiessen und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 

5.

Währenddessen Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Anschließend Saure Sahne in die Suppe rühren, mit Salz und Tabasco würzen und weiße Bohnensuppe mit der Petersilie bestreut servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
 
Könnte man nicht vorgegarte Bohnen nehmen, dann erspart man sich das Einweichen und das lange Kochen. ?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo dannyhapunkt, ja, das geht natürlich auch. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hallo, Ich würde beim nächsten mal auf tabasco verzichten,da es doch einen starken eigengeschmack besitzt und stark hervorschmeckt, alternativ würde ich mit dem paprika eine frische chilischote mitdünsten.
 
Sie haben vergessen zu schreiben, was Sie mit Gemüse, noch machen, nach dem Sie gedünstet haben 😊 wird doch wieder zu dem Bohnen in die Suppe rein, oder wird anders verwendet 😁
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Tati63, das Gemüse wird in Step 5 zu den Bohnen gegeben. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
In der Zutatenliste wird saure Sahne erwähnt, im Rezept jedoch Creme fraiche. Was ist nun richtig?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Schmitz, saure Sahne ist richtig. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar