Deutscher Klassiker

Blumenkohl mit Sauce Hollandaise

4
Durchschnitt: 4 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Blumenkohl mit Sauce Hollandaise

Blumenkohl mit Sauce Hollandaise - Klassiker unter den Gemüsebeilagen. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
1163
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Blumenkohl ist im Vergleich zu anderen Kohlsorten gut bekömmlich. Er liefert reichlich Vitamin C, das die Abwehrkräfte fördert. Eine ordentliche Portion Kalium schützt außerdem das Herz und bringt den Flüssigkeitshaushalt ins Lot.

Durch die Verwendung von Essig anstelle des sonst üblichen Weißweins wird die Sauce gesünder und auch Kinder können mitessen.

Sie möchten auf Ihre Linie achten und die Sauce Hollandaise ist Ihnen zu reichhaltig? Kein Problem, EAT SMARTER liefert Ihnen sogar ein gesundes Rezept für eine leichte Hollandaise.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.163 kcal(55 %)
Protein23 g(23 %)
Fett113 g(97 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14,8 g(49 %)
Automatic
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D4 μg(20 %)
Vitamin E4,6 mg(38 %)
Vitamin K184,9 μg(308 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin8,8 mg(73 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure326 μg(109 %)
Pantothensäure6,5 mg(108 %)
Biotin30,9 μg(69 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C332 mg(349 %)
Kalium1.605 mg(40 %)
Calcium180 mg(18 %)
Magnesium94 mg(31 %)
Eisen4,2 mg(28 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren69,8 g
Harnsäure264 mg
Cholesterin603 mg
Zucker gesamt13 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Daniela Neu

Zutaten

für
2
Zutaten
1 kleiner Blumenkohl (ca. 500 g)
1 EL Milch (1,5 % Fett)
Salz
¼ Bund Petersilie
250 g Butter
3 Eier (Größe M)
2 EL Weißweinessig oder Kräuteressig
75 ml Gemüsebrühe
½ Zitrone
Pfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 3 Töpfe, 1 Sieb, 1 Schneebesen oder Handmixer, 1 Zitruspresse, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Blumenkohl putzen, Blätter abschneiden und das dicke Strunkende herausschneiden. Blumenkohl grob in Röschen teilen. Nun unter fließendem Wasser gründlich waschen.

2.

Blumenkohl in einen großen Topf geben und nur so viel Wasser hinzugeben, dass der Kohl bis zu ¼ im Wasser liegt. Milch sowie etwas Salz zufügen und aufkochen. Alternativ kann der Kohl auch in einem Dämpfeinsatz über dem Wasser besonders nährstoffschonend gegart werden. Abgedeckt etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze garen. Der Blumenkohl ist fertig, wenn man ihn leicht mit einem Messer durchstechen kann.

3.

Inzwischen für die Sauce Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Für ein Wasserbad in einem weiteren Topf etwa 1 L Wasser erhitzen. Eier trennen und Eiweiße anderweitig verwenden. Eigelbe mit Essig und Brühe in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad cremig rühren. Von der Hitze nehmen und flüssige Butter unter Rühren langsam in dünnem Strahl zufügen. Zitrone auspressen und Sauce mit 1–2 EL Saft sowie Salz abschmecken.

4.

Blumenkohl aus dem Topf heben und in einem Abtropfsieb gut abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

5.

Gekochte Blumenkohlröschen in einen tiefen Teller geben, mit Sauce Hollandaise überziehen. Pfeffer darübermahlen, mit Petersilie garnieren und genießen.

 
Sorry, aber es erschreckt mich wenn ich hier ein Rezept lese in dem das Gemüse beim zubereiten im Wasser "ertränkt" wird. Das geht doch sicher auch mit weniger Wasser schonender für's Gemüse und dennoch schnell.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Petersilia, vielen Dank für den Hinweis. Richtig, mit wenig Wasser dünsten – oder noch besser dämpfen – sorgt dafür, dass weniger Nährstoffe im Garprozess verloren gehen. Wir haben das Rezept entsprechend aktualisiert und wünschen guten Appetit. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Sauce Hollandaise aus der Packung? Nicht sehr smart, oder? ;-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Teecee, danke für den Hinweis. Wir finden Fertigprodukte auch nicht unbedingt smart und haben daher das Rezept entsprechend überarbeitet. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Sehr schön...
 
Was soll das mit dem "Fertigfraß" Hollandaise? Was daran ist bitte "smart"? Für solche "Tipps" benötigt man keine Rezeptseite, die sich noch dazu mit dem Namen "Eat Smarter" brüstet! Auch eine Hollandaise kann man selbst machen, ganz ohne Zusatz-und Konservierungsstoffe!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo yasmina1607, wir haben das Rezept nun aktualisiert und entsprechend überarbeitet. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Wie enttäuschend, Sauce Hollandaise aus der Packung
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Juane, danke für den Hinweis. Wir haben das Rezept entsprechend aktualisiert und überarbeitet. Viele Grüße von EAT SMARTER!