Vegetarisch für Genießer

Buchweizen mit Roggenbrotsauce und Knoblauchpilzen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Buchweizen mit Roggenbrotsauce und Knoblauchpilzen

Buchweizen mit Roggenbrotsauce und Knoblauchpilzen - Gesunde skandinavische Wohlfühlküche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
457
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Pseudogetreide Buchweizen ist glutenfrei und enthält jede Menge Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Eisen; Letztere tragen zu einem gesunden Herz-Kreislauf-System bei. Für gute Sättigung sorgt der Ballaststoff Hemicellulose, der in Speisepilzen vorkommt.

Auch eine laktosefreie Variante des Buchweizens mit Roggenbrotsauce und Knoblauchpilzen können Sie ganz einfach zubereiten: Ersetzen Sie dazu die Kuhmilch durch Hafer-Drink oder Soja-Drink.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien457 kcal(22 %)
Protein14 g(14 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate54 g(36 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,9 g(20 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D2 μg(10 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K40,2 μg(67 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin10 mg(83 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure3,3 mg(55 %)
Biotin21,1 μg(47 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium738 mg(18 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium75 mg(25 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod27 μg(14 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure152 mg
Cholesterin13 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Scheibe altbackenes Roggenbrot (à 40 g)
2 Schalotten
1 EL Butter (à 15 g)
200 ml Milch (3,5 % Fett)
Salz
Pfeffer
½ TL gemahlener Kümmel
1 Stiel Salbei
4 EL Rapsöl
250 g Buchweizengrütze
700 ml Gemüsebrühe
2 junge Knoblauchzehen
5 Zweige frischer Thymian
400 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Austernpilze, Enoki, Shiitake, Kräuterseitlinge)
½ Bund Schnittknoblauch (10 g)
30 g Mandelkerne (2 EL)

Zubereitungsschritte

1.

Roggenbrot mit einem Blitzhacker fein zerkleinern. 1 Schalotte schälen und fein hacken.

2.

In einem Topf Butter erhitzen. Schalotte darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Milch ablöschen, kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Brotbrösel unterrühren und alles 5–10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Sauce etwas andickt. Abschmecken und beiseitestellen.

3.

Inzwischen Salbei waschen, trocken schütteln und Blätter sehr fein schneiden. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen. Buchweizengrütze hineingeben und 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Salbei unterrühren, mit etwas Brühe ablöschen und diese fast vollständig verdampfen lassen. Unter gelegentlichem Rühren nach und nach die restliche Brühe zugießen, salzen und pfeffern. Buchweizengrütze insgesamt etwa 25 Minuten bei kleiner Hitze garen.

4.

Währenddessen für die Pilze übrige Schalotte und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Thymian waschen und trocken schütteln. Pilze putzen und je nach Größe ganz lassen oder in Stücke schneiden.

5.

In einer großen Pfanne restliches Öl erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Pilze zugeben und 5 Minuten mitbraten. Thymianzweige zugeben und alles 5 Minuten unter Wenden garen.

6.

Nebenher Schnittknoblauch waschen, trocken schütteln, in feine Röllchen schneiden und zum Schluss unter die Pilze mengen. Mandeln hacken.

7.

Brotsauce zum Buchweizen geben, alles nochmals kurz erhitzen und bei Bedarf etwas Milch unterrühren. Buchweizen in tiefe Teller geben. Gebratene Pilze salzen, pfeffern und mit dem Thymian auf dem Buchweizen anrichten, alles mit Mandeln und Pfeffer bestreuen und servieren.