Backen mit Vollkorn

Handbrot

4.933335
Durchschnitt: 4.9 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Handbrot

Handbrot - mit köstlicher Pilz-Käse-Füllung – wie vom Weihnachtsmarkt. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
543
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das selbst gemachte Handbrot punktet mit einem hohen Ballaststoffanteil aus den beiden Mehlsorten. Dies sättigt angenehm und bringt den Darm auf sanfte Weise in Schwung. Das Roggenmehl zählt zudem durch reichlich B-Vitamine fast schon als Nervennahrung. Wir benötigen diese für eine ideale Kommunikation zwischen Nerven- und Muskelzellen.

Dresdner Handbrot gibt es häufig auf Weihnachtsmärkten oder Festivals zu kaufen. Typische Füllungen sind wie hier mit Champignons und Käse oder mit Schinken und Käse. Bei den selbst gemachten Handbroten können Sie bestimmten, was in die Füllung kommt. Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Blumenkohl sind zum Beispiel auch denkbar.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien543 kcal(26 %)
Protein20 g(20 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate66 g(44 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe6,9 g(23 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K10,2 μg(17 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,7 mg(56 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure61 μg(20 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin8,7 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium491 mg(12 %)
Calcium387 mg(39 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink3,6 mg(45 %)
gesättigte Fettsäuren12,9 g
Harnsäure64 mg
Cholesterin52 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Würfel
Hefe (42 g)
1 EL
1
vorgekochte Kartoffel
430 g
100 g
150 g
200 g
Gouda (oder Cheddar)
½ Bund
2
200 g
Zubereitung

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 Messer, 1 Nudelholz, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.

250 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben, Zucker zufügen und Hefe darin auflösen. Vorteil etwa 10 Minuten gehen lassen.

2.

Inzwischen Kartoffel schälen und mit einer Gabel verdrücken. 400 g Dinkelmehl, Roggenmehl, 2 TL Salz und Vorteig zufügen und zu einem elastischen Teig kneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl zufügen. Teig abdecken und an einem warmen Ort etwa 2 Stunden gehen lassen.

3.

Währenddessen Champignons säubern und in kleine Würfel schneiden. Käse reiben und mit den Pilzen mischen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Frühlingszwiebel waschen, trocken schütteln und ebenfalls in Ringe schneiden. Schmand mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer verrühren und bis zum Servieren kühl stellen.

5.

Hefeteig auf einer sehr gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (40 x 30) ausrollen, in die Mitte die Pilz-Käse-Mischung geben. Zuerst beide kurzen Seiten einschlagen, dann beiden langen Seiten über die Füllung klappen. Teigrolle mit den Teigkanten nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit einem bemehlten Messerrücken die Zwischenräume der Handbrote abdrücken. Jedes Handbrot quer einschneiden, abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen.

6.

Handbrot bei 225 °C (Umluft 200 °C, Gas: Stufe 3-4) etwa 30 Minuten backen. Zu Beginn 2 Eiswürfel auf den Boden des Backofens geben.

7.

Brote aus dem Backofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen, auseinanderbrechen und zusammen mit Schmand und Frühlingszwiebeln servieren.

 
So einfach kann man das Handbrot, das man von Festivals kennt, zuhause selber machen. Richtig lecker!