Deftiges Diät-Rezept

Kartoffelkuchen mit Spinat und Tomaten

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kartoffelkuchen mit Spinat und Tomaten

Kartoffelkuchen mit Spinat und Tomaten - Perfekt für ein Buffet!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
80
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit dem Kartoffelkuchen kommt jede Menge Protein auf den Teller, denn sowohl in den Kartoffeln als auch in den Eiern und im Magerquark ist der Nährstoff enthalten. Im Körper dient dieses als Baustoff für Zellen, Muskeln und Botenstoffe. Zudem versorgt uns der Spinat mit Eisen, welche für die Blutbildung von Bedeutung ist.

Hat Spinat gerade keine Saison, dann können Sie den Kartoffelkuchen auch mit tiefkühl Spinat zubereiten. Diesen auftauen lassen, ausdrücken, grob hacken und zur Quarkmasse geben. Anstelle der Tomaten können Sie auch Zucchini, Paprika oder Gemüse anderes Gemüse Ihrer Wahl verwende.

Übrigens können Sie den Kartoffelkuchen mit Spinat und Tomaten nicht nur auf einem Buffet servieren, sondern auch als Hauptgericht. Die Menge ist dann etwa für 6 Personen ausreichend. Passend dazu ist ein Salat. Probieren Sie doch mal unseren köstlichen Gurken-Radieschen-Tomaten-Salat.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien80 kcal(4 %)
Protein6 g(6 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K192,7 μg(321 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium436 mg(11 %)
Calcium90 mg(9 %)
Magnesium42 mg(14 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure34 mg
Cholesterin50 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
20
Zutaten
1 kg Spinat
Salz
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
4 Eier
400 g Magerquark
100 g Schlagsahne
Pfeffer
Muskat
150 g Tomaten (3–4 kleine Tomaten)
500 g gegarte Kartoffeln
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatKartoffelMagerquarkTomateSchlagsahneButter
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 großer Topf, 1 Backblech, 1 beschichtete Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Spinat putzen, waschen, tropfnass in einen großen Topf mit etwas kochendem Salzwasser geben und unter gelegentlichem Rühren zusammenfallen lassen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Dann Spinat gut ausdrücken und grob hacken. 

2.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze andünsten, von der Hitze nehmen und etwas abkühlen lassen.

3.

Eier mit Quark, Sahen, Spinat, Zwiebeln und Knoblauch mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4.

Tomaten waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden.

5.

Kartoffeln schälen und in dickere Scheiben schneiden. Ein tiefes Backblech mit übriger Butter fetten, Kartoffelscheiben darauf verteilen, Spinat-Quark-Masse darüber geben und mit Tomatenscheiben belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 3–4) etwa 35 Minuten backen.

 
Was bedeutet „20 Stück“ ? Wieviel benötige ich als Hauptspeise für 2 Personen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo sabwag58, der Kartoffelkuchen wird nach der Zubereitung in 20 Stücke geschnitten. Die benötigte Anzahl an Stücken hängt vom Hunger und ggf. von den Beilagen ab, das lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Wie kommt die Quarkmasse zum Einsatz? Wird sie mit dem Spinat vermischt oder gebe ich sie vorher über die Kartoffeln?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Schlumpfmaus, vielen Dank für Ihren Kommentar. Der Spinat wird unter den Quark gemischt. Wir haben dies nun im Rezept eindeutig formuliert und bei der Gelegenheit auch weitere Infos ergänzt. Viele Grüße von EAT SMARTER