Smarter Klassiker

Lasagne Bolognese

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lasagne Bolognese

Lasagne Bolognese - Klassisches Ofengericht in smarter Variante

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
714
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auch wenn diese Lasagne Bolognese nicht gerade ein Diätrezept ist, überzeugt sie im Vergleich zur traditionellen Variante mit gesunden Zutaten. Anstelle von gemischtem Hack wird hier ausschließlich Rinderhackfleisch verwendet. Dieses enthält weniger von der entzündungsfördernden Arachidonsäure. Zudem sind die Weißmehlnudeln durch Vollkorn-Lasagneblätter ausgetauscht. Somit kommen zusätzlich sättigende Ballaststoffe ins Gericht.

Die Lasagne Bolognese eignet sich ideal als Meal Prep Gericht, denn sie schmeckt aufgewärmt am nächsten Tag mindesten genauso gut. Sie können daher gleich eine größere Menge zubereiten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien714 kcal(34 %)
Protein39 g(40 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate57 g(38 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,8 g(46 %)
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K54 μg(90 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin14,5 mg(121 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure171 μg(57 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin15,5 μg(34 %)
Vitamin B₁₂3,5 μg(117 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium1.522 mg(38 %)
Calcium591 mg(59 %)
Magnesium156 mg(52 %)
Eisen5,2 mg(35 %)
Jod101 μg(51 %)
Zink7,7 mg(96 %)
gesättigte Fettsäuren19,8 g
Harnsäure180 mg
Cholesterin97 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Bund Suppengrün
2 EL Olivenöl
300 g Rinderhackfleisch
800 g Tomaten (1 große Dose)
Salz
Pfeffer
½ TL Thymian
½ TL Oregano
4 EL Butter
3 EL Weizenmehl Type 1050
600 ml Milch (1,5 % Fett)
1 Prise Muskat
250 g Mozzarella (40 % Fett i. Tr.)
100 g Parmesan
350 g Vollkorn-Lasagneblätter
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Auflaufform, 1 Topf, 1 beschichtete Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Suppengrün putzen, waschen und ebenfalls sehr klein schneiden. Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erwärmen und Zwiebel, Knoblauch und Suppengrün darin anbraten. 

2.

Hackfleisch unterrühren und krümelig braten. Tomaten mit Saft dazugeben und offen bei kleiner Hitze 45 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren, zu Schluß mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

3.

Für die Bechamelsauce Hälfte der Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze aufschäumen und Mehl darin hell anschwitzen, Milch einrühren und unter ständigem Rühren 5 Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen.

4.

Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Parmesan reiben. Eine gefettete Auflaufform mit etwas Behamelsauce ausstreichen, darauf Lasagneblätter, etwas Bolognese, etwas Bechamelsauce, Mozzarella und etwas Parmesan schichten, bis alles verbraucht ist. Die letzte Schicht soll aus Bolognesesauce, Bechamelsauce und Käse bestehen. 

5.

Restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen und die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 200 ° (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 30 Minuten überbacken.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite