Gesundes Grundrezept

Penne all'arrabbiata – smarter

4.72222
Durchschnitt: 4.7 (18 Bewertungen)
(18 Bewertungen)
Penne all'arrabbiata – smarter

Penne all'arrabbiata – smarter - Der italienische Pasta-Klassiker heizt mit roter Chilischote ein. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
471
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Um die Penne all'arrabbiata smarter zu gestalten, haben wir die Weißmehlnudeln durch die Vollkornvariante ersetzt. Frisches Gemüse und hochwertiges Olivenöl machen das Rezept so richtig gesund.

Die vegetarische Nudelmahlzeit präsentiert sich mit Blutzucker stabilisierenden Ballaststoffen, die auch unseren Cholesterinspiegel in Schach halten, und wichtigen Spurenelementen. Ebenso das Vitamin E und das bioaktive Carotinoid Lycopin sind reichlich vorhanden, welche durch ihre antioxidative Wirkung unsere Zellen vor oxidativer Zerstörung schüt

Gut zu diesem Gericht passt noch etwas Rucola. Wenn Sie 100 Gramm untermischen, haben Sie eine frische Note und das Vitamin C im Rucola unterstützt die Radikalfänger Vitamin E und Lycopin gleich mit und stärkt so ihr Immunsystem.

 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien471 kcal(22 %)
Protein15 g(15 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K28,8 μg(48 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,2 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C44 mg(46 %)
Kalium1.061 mg(27 %)
Calcium72 mg(7 %)
Magnesium136 mg(45 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure113 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt8 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Beeke Hedder

Zutaten

für
2
Zutaten
300 g
Tomaten (4 Tomaten)
2
kleine Zwiebeln
2
1
3 EL
2 EL
175 g
2 Stiele
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 großes Messer

Zubereitungsschritte

1.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 1

Stielansätze der Tomaten keilförmig herausschneiden.

2.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 2

Tomaten kurz in siedendes Wasser geben, herausnehmen, kalt abschrecken und häuten. Vierteln, entkernen und anschließend würfeln.

3.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 3

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken.

4.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 4

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Pfefferschote darin bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten andünsten.

5.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 5

Tomaten dazugeben und 15 Minuten unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze garen. Tomatenmark zugeben und unterrühren.

6.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Penne nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser kochen. In einem Sieb abgießen, dabei etwas vom Nudelwasser auffangen.

7.
Penne all'arrabbiata – smarter Zubereitung Schritt 7

Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Penne mit der Petersilie zu den Tomaten geben und gut mischen. Falls die Sauce zu dick ist, mit etwas Nudelwasser verdünnen.

 
Super Grundrezept! Ich habe die Soße noch mit ein paar Kräutern (z.B. Oregano) verfeinert.
Bild des Benutzers cover_hans
Als grundrezept sicher ausreichen und einfach zum nachmachen, etwas Kreativität bei der verfeinung und dann ist es gut! Dankeschön
Bild des Benutzers svenja_dohl
Gibt definitiv bessere Rezepte. Ich habe noch ordentlich Chilipulver, Pfeffer, Oregano und etwas Essig hinzugefügt. Davor hat die Soße leider nach nichts geschmeckt
 
Die Kalorien Angabe kann nicht stimmmen. Des müssen kcal sein. EAT SMARTER sagt: Grundsätzlich haben Sie recht - wissenschaftlich korrekt wäre die Bezeichnung Kilokalorien (kcal). Sie finden diese Angabe wenn Sie den Punkt "weitere Nährwerte zu diesem Rezept" anklicken (unten rechts im Food-Check-Feld). Auf der Rezeptseite verwenden wir die Bezeichnung "Kalorien", die sich im Sprachgebrauch durchgesetzt hat.
 
Was ich schon immer gerne gewusst hätte: Warum soll man die Tomaten schälen und entkernen? So viel Aufwand, um paar Ballaststoffe weniger im Essen zu haben? Mich stören die bisher nicht, aber vielleicht gibts ja einen Guten Grund, den ich nicht kenne? EAT SMARTER sagt: Wenn Sie den Schalen und Kerne in der Sauce nicht stören, müssen die Tomaten weder schälen oder entkernen. Es ist reine Geschmackssache.
 
Vollkornnudeln? Nein danke. Wie soll die Penne scharf werden, wenn nur eine Chilischote, dazu noch überflüssigerweise entkernt, zum Einsatz kommt? Es fehlt der scharf angebratene Pancetta, es fehlt Oregano und letztendlich auch Parmesan oder Pecorino. Alles in allem ist das nur ein durchschnittliches Nudelrezept, von all'Arrabiata meilenweit entfernt.
 
Hallo ich bin Italiener,und ausser die schlechte Tomatensorte sehe ich nicht warum nicht schmecken könnte.Mir ist lieber eine 3Stundige gekochte Sauce.... Und Pecorino fehlt auch beim Rezept.
 
bei diesem Gericht rollen sich bei jedem Italiener die Fussnägel hoch, typisch deutsche Durchschnittsküche, bieder und einfach langweilig, typisch deutsch eben EAT SMARTER sagt: ... wie Ihr eher beleidigender Kommentar- Anderen Usern hat es gut geschmeckt.
 
Die komplette Familie war begeistert! (:
 
Schmeckt wie beim Italiener, nur ist es noch besser/smarter : Vollkorn-Penne und eine kalorienarme Soße !! Koche ich immer wieder gerne :)
 
Frugal - und doch so köstlich. Immer wieder ein wunderbarer Klassiker.