Besonders eiweißreich

Jamaikanische Hähnchenkeulen

mit Ananassalat
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Jamaikanische Hähnchenkeulen

Jamaikanische Hähnchenkeulen - Würzig mariniertes Hähnchen mit fruchtigem Salat.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 5 h 20 min
Fertig
Kalorien:
642
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben wertvollem Eiweiß gibt\'s hier viel Eisen. Das Spurenelement wird aus dem Hähnchenfleisch besonders gut verwertet; Eisen ist wichtig für die Sauerstoffversorgung des ganzen Körpers und somit für mehr Vitalität. Zusätzlich wird knapp die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C gedeckt – notwendig für die Bildung von Bindegewebe und Hormonen.

Servieren Sie Hülsenfrüchte zum Hähnchen, zum Beispiel Linsen. Neben vielen Ballaststoffen liefern Sie wertvolle Mineralstoffe.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien642 kcal(31 %)
Protein58 g(59 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin25,3 mg(211 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure52 μg(17 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin11,6 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C42 mg(44 %)
Kalium985 mg(25 %)
Calcium92 mg(9 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen5,3 mg(35 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink4,2 mg(53 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure392 mg
Cholesterin170 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
kleine Zwiebeln (3 kleine Zwiebeln)
40 g
Ingwer (1 Stück)
3
1
1 TL
gemahlener Piment
½ TL
getrockneter Thymian
1 TL
gemahlene Nelke
1 EL
2 EL
1200 g
Hähnchenkeule (4 Hähnchenkeulen)
1 kg
Ananas (1 Ananas)
125 g
rote Zwiebel (3 rote Zwiebeln)
3 Stiele
3 Stiele
½
2 EL
2 EL
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Backblech, 2 Schüsseln, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Frischhaltefolie, 1 Küchenmaschine, 1 Holzlöffel, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 1

Für die Marinade Zwiebeln schälen und grob schneiden.

2.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 2

Ingwer schälen und grob zerschneiden. Chilischoten halbieren, entkernen und waschen. Limette auspressen. Ingwer und Chilischoten mit Piment, Thymian, 1 Prise abgeriebenem Muskat, Zimt, Nelkenpulver, Rapsöl, Sojasauce und 2 EL Limettensaft sowie 1 Prise Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine fein pürieren.

3.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 3

Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und mit einem spitzen Messer oder einer Küchengabel mehrmals einstechen.

4.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 4

Die Hähnchenkeulen in einer Schüssel in der Marinade wenden und für mindestens 4 Stunden mit Frischhaltefolie bedeckt ziehen lassen (marinieren).

5.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 5

Ananas schälen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

6.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 6

Rote Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

7.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 7

Alle Basilikumstiele waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und in sehr dünne Streifen schneiden. Zitrone auspressen.

8.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 8

Ananas, rote Zwiebeln, Basilikum, Agavendicksaft, 2 EL Zitronensaft und Olivenöl mischen und 30-60 Minuten ziehen lassen. Anschließend nach Belieben salzen und pfeffern.

9.
Jamaikanische Hähnchenkeulen Zubereitung Schritt 9

Keulen mit der Haut nach oben auf ein eventuell gefettetes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 40 Minuten backen. Hähnchenteile mit dem Ananassalat servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel ganz einfach in grobe Würfel schneiden
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie eine Limette optimal abreiben und auspressen
Wie Sie frische Ingwerwurzel ganz einfach schälen
Wie Sie Hähnchenkeulen richtig waschen und würzen
Ananas in Würfel schneiden
Wie Sie eine Zwiebel im Handumdrehen in Streifen schneiden
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie eine Limette optimal abreiben und auspressen
 
Ich koche das Rezept gerade nach. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Bilder ab Schritt 3 nicht zur Reihenfolge der Schritte passen (ist in der iPad-App genauso). Man kommt natürlich trotzdem klar ;) EAT SMARTER sagt: Stimmt, wir werden es ändern!
 
Danke :) Das Gericht kam sehr gut an. Ich habe nur die Marinade noch um etwas Knoblauch ergänzt und beim nächsten Mal teste ich, wie sich eine deutlich längere Marinierzeit (ich peile so 8 Stunden an) auf die Keulen auswirkt. Das Rezept ist aber wirklich Top!
 
Guten Morgen, da wird sich mein Sohn freuen, wenn er aus seinem Jamaica-Urlaub zurück kommt. Ich werde es nachkochen und bin gespannt ob es genauso schmeckt wie auf Jamaica :))))))))))). Ein schönes WE wünscht Heidi
 
Ein Hähnchen, das "jamaikanisch" genannt wird, stelle ich mir appetittlich braun oder gar "feurig" vor. Wie so manche Ihrer anderen Gerichte wirkt es auf dem Foto eher wie "lange vorher gestorben". Blass und fad. Kein Grund für mich, es nachzukochen. Schade. Gruß Brigitte
 
Hallo, könnte man das Gericht nicht auch etwas fettärmer mit Hähnchenbrust zubereiten und dann nur ca. 20 min im Ofen schmoren? Müsste ja auch funktionieren und sicherlich lecker schmecken?!? EAT SMARTER sagt: Das müsste funktionieren. Wir wünschen guten Appetit.
 
Wenn ich die vorhandenen Nährstoffe in Kalorien umrechne komme ich auf 502. Wie errechent Ihr 642? EAT SMARTER sagt: Wenn man pro Gramm Eiweiß und Kohlenhydrate den Wert von 4,1 kcal und pro Gramm Fett 9,3 kcal berechnet, kommt man ziemlich genau auf die angegebenen 642 kcal...
 
Wenn sich der norddeutsche Herbst von seiner ungemütlich kalten Seite zeigt, gehört ein wenig Südseeflair auf dem Tisch! Ihr hattet das Rezept ja im Newsletter, und als ich das Foto sah, bekam ich sofort Appetit drauf. Und ich kann nur sagen: Köstlich! Ein Gewürzbouquet aus Ingwer, Thymian und Nelken... und der Herbst hat keine Chance. Tipp: Noch Ein paar Cocosflocken auf den Salat und sanfte Reggaeklänge zum Essen... ; -)
 
Saisonale Rezepte finden Sie, wenn Sie in der Menüleiste unter 1000 Rezepte "Saison" auswählen. Herzliche Grüße Ihr EAT SMARTER Redaktionsteam
 
Schön, wenn die Rezepte saisonalen und regionalen Charakter haben!