Klassiker mal anders

Kartoffel-Feigen-Flammkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kartoffel-Feigen-Flammkuchen

Kartoffel-Feigen-Flammkuchen - Elsässer Spezialität neu interpretiert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
698
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Anders als weißer Haushaltszucker bietet Honig Vitamine, Mineralien und Enzyme. Letztere halten Keime in Schach, beruhigen durch Husten gereizte Schleimhäute und beschleunigen die Wundheilung.

Wer möchte, kann die Feigen auch mal durch andere Obstsorten ersetzen: Gut eignen sich Birnen- und Apfelspalten. Den Rosmarin können Sie beispielsweise durch Thymian oder Oregano austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien698 kcal(33 %)
Protein18 g(18 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate99 g(66 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe8,9 g(30 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K6,5 μg(11 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,5 mg(63 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium899 mg(22 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium106 mg(35 %)
Eisen7 mg(47 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren12,7 g
Harnsäure188 mg
Cholesterin54 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
4
Zutaten
½ Würfel Hefe
½ TL Rohrohrzucker
400 g Dinkelmehl Type 1050
1 EL Dinkelmehl Type 1050 zum Arbeiten
Salz
2 EL Olivenöl
350 g festkochende Kartoffeln
6 frische Feigen
1 rote Zwiebel
4 Zweige Rosmarin
½ Bio-Zitrone
250 g Crème fraîche
Pfeffer
2 EL flüssiger Honig
Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1.

Hefe und Zucker in 180 ml lauwarmem Wasser auflösen. 400 g Mehl mit 1 Prise Salz in eine Schüssel geben, Hefewasser und Öl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten; bei Bedarf noch etwas Mehl oder Wasser ergänzen. Zu einer Kugel formen und zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

2.

Nebenher Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Abgießen, abtropfen und ausdampfen lassen.

3.

Feigen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln abzupfen. Zitrone abspülen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Crème fraîche mit Zitronenschale und -saft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Hefeteig in 4 Teile teilen und zu dünnen Fladen (etwa 25 x 35 cm groß) ausrollen. Je auf 1 Stück Backpapier legen und mit Crème fraîche bestreichen. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden; dann mit Feigen, Zwiebeln und Rosmarin auf die Fladen verteilen.

5.

Die ersten beiden Fladen auf ein Backblech ziehen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) in ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die restlichen beiden Flammkuchen ebenso backen. Kartoffel-Feigen-Flammkuchen in Stücke schneiden und mit Honig beträufeln.