EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kaviar-Blinis – smarter

mit Joghurt und Schnittlauch
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaviar-Blinis – smarter

Kaviar-Blinis – smarter - Fingerfood à la Russia: feine Buchweizenküchlein mit Edel-Topping

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
215
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auf fettlastige Crème fraîche wird verzichtet, denn der leichte Joghurt-Dip lässt geschmacklich nichts vermissen. Und mit dem Genuss von zwei Häppchen tanken Sie 85 Prozent Ihres Tagesbedarfs an Vitamin B12 – damit halten Sie Ihr Gehirn länger leistungsfähig.

Sie möchten sich und Ihre Gäste besonders exklusiv verwöhnen? Dann verwenden Sie echten Stör-Kaviar und die Küchlein werden zu Luxushäppchen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien215 kcal(10 %)
Protein11 g(11 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3 mg(25 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin15,3 μg(34 %)
Vitamin B₁₂2,5 μg(83 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium177 mg(4 %)
Calcium81 mg(8 %)
Magnesium16 mg(5 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren2,3 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin234 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Zutaten
15 g
frische Hefe
1 TL
100 ml
150 g
50 g
2
2
8
1
rote Zwiebel
½
150 g
4 EL
Öl (geschmacksneutral)l
8 TL
Schnittlauch (nach Belieben)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HefeZuckerMilch (1,5 % Fett)BuchweizenmehlEiSalz
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Gemüsehobel, 1 Schneebesen, 1 Küchentuch

Zubereitungsschritte

1.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 1

Hefe zerbröckeln und mit Zucker und lauwarmer Milch in einer Schüssel glattrühren.

2.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 2

Mehl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Vorteig verrühren. Etwa 20 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

3.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 3

2 Eier teilen (die Eiweiße anderweitig verwenden). Buchweizenmehl, ganze Eier, Eigelbe und etwas Salz zugeben und alles z.B. mit einem Schneebesen zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

4.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 4

Wachteleier in einen kleinen Topf geben, mit Wasser bedecken und zugedeckt aufkochen. In 5 Minuten hartkochen. Abgießen, abschrecken und schälen.

5.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 5

Während die Eier kochen, Zwiebel schälen und in sehr feine Ringe hobeln oder schneiden. Zitrone auspressen. Joghurt glattrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zitronensaft abschmecken.

6.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 6

Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Darin aus dem Teig bei mittlerer Hitze nach und nach 16 kleine goldbraune Plätzchen (Blinis) backen, dabei einmal wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

7.
Kaviar-Blinis – smarter Zubereitung Schritt 7

Die Wachteleier halbieren. Blinis auf einer Platte mit jeweils etwas Kaviar, einigen Zwiebelringen, Eihälften und Joghurt anrichten. Schnittlauch waschen, trockentupfen und in feine Röllchen schneiden. Blinis mit Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Video Tipps

Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Wie Sie eine ganze Zwiebel am besten in Scheiben schneiden
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Blinis perfekt in der Pfanne braten
 
Total leckere Kombination, war sehr angetan und es sieht wirklich sehr ansprechend und appetitlich aus. Die Blinis pur haben mir auch schon so gut geschmeckt, dass ich ein paar mehr gemacht hab und sie heiß in Zimt und Zucker getaucht hab - so hat man auch gleich einen Nachtisch :)
 
Dieses Rezept ist ein Gedicht für alle Sinne. Es sieht absolut umwerfend aus und der Kaviar schmeckt auf den Buchweizenküchlein noch ein wenig besser, einsame Spitze!