print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Für die ganze Familie

Apfel-Eierkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Apfel-Eierkuchen

Apfel-Eierkuchen - wie bei Oma - ein lockerer Eierkuchen trifft leichte Fruchtsüße

Health Score:
Health Score
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
340
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Äpfel schützen unsere Körperzellen durch Quecetin, Pentosane und Galaktane (sekundäre Pflanzenstoffe), diese bekämpfen freie Radikale. Ebenso kommt der wasserlösliche Ballaststoff Pektin in Äpfeln vor, dieser beruhigt den Bauch, da er ausgleichend wirkt. Die enthaltenen Eier fördern die kindliche Entwicklung, die Kleinen können so schneller und besser wachsen. Auch uns Erwachsenen tun Eier gut, da in einem Ei etwas mehr als 30 % von der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin A steckt. Dieses Vitamin benötigen wir für gesunde Augen um so optimal Sehen zu können.

Eierkuchen, Pfannkuchen, Omelette, Flädle, Palatschinken... es gibt wohl so viele Namen wie Varianten von dem eigentlich so simplen Rezept aus Ei, Milch und Mehl. Je nach Region und Variation werden noch weitere Zutaten wie Zucker, Salz, Kräuter, Soda oder eben Früchte verwendet. So enstehen süße oder herzhafte, lockere oder sehr dünne, große oder kleine Köstlichkeiten.
Zu unserer smarten Abwandlung passt eine Sauce aus Quark, Milch, Honig und Zimt, hierfür verrühren Sie alle Zutaten zu einem cremigen Dip. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien340 kcal(16 %)
Protein13 g(13 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate57 g(38 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K9,6 μg(16 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure32,8 μg(11 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin14,4 μg(32 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C12 mg(13 %)
Kalium272,3 mg(7 %)
Calcium36,6 mg(4 %)
Magnesium38 mg(13 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod4,4 μg(2 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure16,1 mg
Cholesterin154 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
250 g
Dinkelmehl Typ 1050
500 ml
Milch (3,5 % Fett)
1 Prise
½
3
2
Äpfel z.B. Jonagold oder Royal Gala
4 TL
Butter zum Braten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DinkelmehlMilchSalzVanilleschoteEiApfel

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit Milch und Salz glatt rühren. Vanilleschote halbieren, Mark mit einer Messerrückseite herausstreichen und zugeben.  Eier untermengen und alles etwa 10 Minuten ruhen lassen.

2.

Äpfel waschen oder schälen, Kernhaus ausstechen und Fruchtfleisch in Scheiben schneiden.

3.

Ein Vierteln der Apfelscheiben in 1 TL heißer Butter anbraten. Ein Vierteln des Teiges darüber geben, kurz anbacken lassen, dann im vorgeheizten Backofen oder unter dem Grill bei 220 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) etwa 3–4 Minuten goldbraun backen. Auf dieselbe Weise die drei weiteren Pfannkuchen backen und gegebenfalls warm halten. Mit Zimt bestaubt servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Vanilleschote perfekt vorbereiten
Schreiben Sie den ersten Kommentar