0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Dolmades
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
244
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien244 kcal(12 %)
Protein6,28 g(6 %)
Fett12,66 g(11 %)
Kohlenhydrate31,17 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,32 g(34 %)
Vitamin A2.066,59 mg(258.324 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,59 mg(13 %)
Vitamin B₁0,14 mg(14 %)
Vitamin B₂0,31 mg(28 %)
Niacin3,48 mg(29 %)
Vitamin B₆0,41 mg(29 %)
Folsäure74,54 μg(25 %)
Pantothensäure0,41 mg(7 %)
Biotin1,71 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C19,04 mg(20 %)
Kalium308,92 mg(8 %)
Calcium291,34 mg(29 %)
Magnesium95,42 mg(32 %)
Eisen2,48 mg(17 %)
Jod0,75 μg(0 %)
Zink0,93 mg(12 %)
gesättigte Fettsäuren1,8 g
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
300 g
eingelegte Weinblatt
1
½
2 Zweige
1
Zitrone Saft
3 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp.

Zubereitungsschritte

1.
Den Reis waschen und in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken und etwa 15 Minuten vorkochen.
2.
Die Weinblätter kurz in kochendes Wasser tauchen und zum Abtropfen auf einem Küchentuch ausbreiten und die Stiele abschneiden.
3.
Den Reis abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Kräuter abzupfen und fein hacken.
4.
Die Kräuter und die Zwiebeln zum Reis geben. Die Hälfte vom Zitronensaft und 2 EL Öl zugeben und gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.
5.
Zum Füllen jeweils etwa 1 Esslöffel auf ein Weinblatt geben, die Ränder einschlagen und vom Stielende zur Blattspitze aufrollen. So fortfahren bis alle Weinblätter auf diese Weise gefüllt sind.
6.
Alle Röllchen dicht nebeneinander in einen Topf legen, mit dem restlichen Zitronensaft und Öl beträufeln. Die Röllchen mit einem umgedrehten Teller beschweren und so viel heißes Wasser angießen, das alle bedeckt sind. Bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen, dann im Topf erkalten lassen. Zum Anrichten aus dem Sud heben und abtropfen lassen.