Garnelen in süß-saurer Marinade mit nussigem Reis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Garnelen in süß-saurer Marinade mit nussigem Reis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
766
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien766 kcal(36 %)
Protein59 g(60 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E15,5 mg(129 %)
Vitamin K20,4 μg(34 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin19,2 mg(160 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure93 μg(31 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin11,5 μg(26 %)
Vitamin B₁₂4,4 μg(147 %)
Vitamin C70 mg(74 %)
Kalium1.048 mg(26 %)
Calcium302 mg(30 %)
Magnesium274 mg(91 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod231 μg(116 %)
Zink8,1 mg(101 %)
gesättigte Fettsäuren5,4 g
Harnsäure443 mg
Cholesterin340 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 EL Keimöl
2 TL Kümmelsamen
½ TL Sesamsamen
250 g Langkornreis
Salz
½ TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL Kurkuma
4 TL Tamarindenpaste
20 Riesengarnelen geschält und entdarmt
1 rote Paprikaschote
2 Zwiebeln
1 EL brauner Zucker
1 EL Balsamessig
100 g Naturjoghurt
½ Bund frisch gehackter Koriander
100 geschälte Cashewkerne

Zubereitungsschritte

1.
In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Samen darin anrösten. Den Reis zugeben, 500 ml Wasser angießen, salzen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen.
2.
Das Paprikapulver mit dem Kurkuma und der Tamarindenpaste verrühren. Die Garnelen waschen, trocken tupfen, zu der Gewürzmischung geben und vermengen.
3.
Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel abziehen, in schmale Streifen schneiden und mit der Paprika in einer heißen Pfanne mit dem restlichen Öl anschwitzen. Mit dem Zucker bestreuen, leicht karamellisieren lassen und mit dem Essig ablöschen. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Garnelen zugeben, unterschwenken und 2-3 Minuten mitbraten. Den Joghurt mit der Hälfte des frisch gehackten Korianders zugeben, abschmecken und vom Herd ziehen.
4.
Die Nüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten. Mit dem restlichen Koriander zu dem Reis geben untermischen und diesen mit den süß-sauren Garnelen servieren.