Smarter Klassiker

Gemüse-Dinkel-Fladen

mit Hähnchenbrust
4.363635
Durchschnitt: 4.4 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Gemüse-Dinkel-Fladen

Gemüse-Dinkel-Fladen - Wie eine kleine Pizza! Zucchini, Paprika und Tomaten geben darauf den Ton an

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
215
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Es ist das bunte Gemüse auf dem Knusperboden, das uns bereits die Hälfte unseres Tagesbedarfs am Vitamin C sichert. Damit tun wir unserem Bindegewebe, den Gelenken, Knochen und Zähnen und unserem Immunsystem Gutes. Das Dinkel-Vollkornmehl lässt den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und später wieder fallen: So fühlt man sich länger satt und bekommt kein Heißhungergefühl.

Etwas "käsiger" wird der Pizzafladen, wenn Sie ihn mit körnigem Frischkäse (Magerstufe) statt saurer Sahne bestreichen. Davon können Sie sogar die doppelte Menge nehmen, sparen dabei noch Fett und erhalten mehr Calcium.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien215 kcal(10 %)
Protein13 g(13 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,9 mg(58 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure126 μg(42 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C53 mg(56 %)
Kalium634 mg(16 %)
Calcium96 mg(10 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren2,4 g
Harnsäure149 mg
Cholesterin29 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
10 g
frische Hefe (0.25 Würfel)
60 g
200 g
kleine Zucchini (1 kleine Zucchini)
100 g
gelbe Paprikaschote (0.5 gelbe Paprikaschoten)
130 g
70 g
2 Stiele
50 g
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Gabel, 1 kleine Schüssel, 1 mittelgroße Schüssel, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Nudelholz, 1 Esslöffel, 1 Backpapier, 1 Backblech, 1 Küchentuch

Zubereitungsschritte

1.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 1

Die Hefe in 3–4 EL lauwarmes Wasser krümeln und glattrühren.

2.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 2
Mehl in eine Schüssel geben, angerührte Hefe und 1 Prise Salz dazugeben. Alles mit einer Gabel zu einem glatten Teig verarbeiten; nach Bedarf noch etwas Wasser zufügen. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
3.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 3
Inzwischen Zucchini waschen, putzen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die halbe Paprikaschote entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren.
4.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 4
Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und zu einem sehr dünnen Oval (etwa 28 x 35 cm) ausrollen.
5.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 5
Teigfladen auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen und zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Danach mit saurer Sahne bestreichen.
6.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 6
Nacheinander Zucchinischeiben, Paprikastreifen und Kirschtomaten auf dem Teig verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse-Dinkel-Fladen im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 225 °C (Umluft 200 °C, Gas: Stufe 3–4) 25 Minuten backen.
7.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 7

Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Hähnchenbrust-Aufschnitt in Streifen schneiden.

8.
Gemüse-Dinkel-Fladen Zubereitung Schritt 8
Gemüse-Dinkel-Fladen in Stücke schneiden, Hähnchenbrust und Basilikum darauf verteilen und sofort servieren.

Video Tipps

Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
 
Vegetarische Variante mit körnigem Frischkäse: sehr lecker! Der Teig ist mengenmäßig aber nur ausreichend für 1 Portion und dann ist das definitiv zu viel Gemüse!
 
Als fleischlose Alternative zum Hähnchen habe ich Feta verwendet - sehr lecker!
 
Das nenn ich aber mal sowas von knuspig - super! Ist schon in meinem Kochbuch ;-)
 
Anstatt der Putenbrust kann man auch gut Räuchertofu nehmen :-)
 
Bleibt das Vitamin C wirklich ausreichend erhalten, wenn man das Gemüse im Ofen erhitzt? EAT SMARTER sagt: Ja, sie haben recht. Leider geht ein guter Teil des Vitamins beim Backen verloren.
 
Kann man da auch nur Trockenhefe verwenden, oder braucht man da wirklich frische Würfelhefe?? LG EAT SMARTER sagt: Sie können gern auch Trockenhefe verwenden. Für die Teigmenge reicht eine 1/2 Tüte (3,5 g).
 
Sehr lecker und eine tolle Idee mit dem körnigen Frischkäse! Den kann man vorher auch gut würzen und z.B. mit gepressten Knoblauch verrühren. Nur die Menge hat mich zweifeln lassen, ob wir satt werden, also haben wir die doppelte Portion gemacht und das war für uns auch gut so :)
 
Mit dem Frischkäse ist das Rezept einfach lecker und das es unter 300kcal schmeckt man ihm kein bisschen an!
 
Der Teig war ruck-zuck gemacht und schmeckte hinterher wie Vollkorn-Knäcke. Gemeinsam mit warm-cremigen Hüttenkäse, Tomaten und Schweinebratenaufschnitt ein Gedicht.
 
Ich habe die Hähnchenbruststreifen noch eine Minute mit in den Ofen geschoben.Diese Pizza ist unglaublisch frisch. Das Gemüse und der Sauerrahm sind wirklich toll zusammen!