print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Regionale Küche

Griechische Musaka

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Griechische Musaka
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
788
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Verschiedene Pflanzenstoffe aus den Auberginen helfen die Zellalterung zu stoppen und schützen das Herz, sprich das Gemüse hält uns jung und gesund. Zudem punktet das griechische Musaka mit dem Mineralstoff Kalium aus den Zucchini. Dieser schützt unser Herz, denn er ist in der Lage Herzrhythmus-Störungen vorzubeugen.

Musaka wird klassisch mit Hammelfleisch zubereitet. Da dies nicht überall erhältlich ist, haben wir uns hier für das fettärmere und zugleich proteinreicher Rinderhackfleisch entschieden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion
Brennwert788 kcal(38 %)
Protein42 g(43 %)
Fett49 g(42 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
Ballaststoffe11,5 g(38 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E4,8 mg(40 %)
Vitamin K49,3 μg(82 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin19,2 mg(160 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure171 μg(57 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂4,6 μg(153 %)
Vitamin C90 mg(95 %)
Kalium2.002 mg(50 %)
Calcium595 mg(60 %)
Magnesium179 mg(60 %)
Eisen7,7 mg(51 %)
Jod30 μg(15 %)
Zink8,5 mg(106 %)
gesättigte Fettsäuren21,9 g
Harnsäure263 mg
Cholesterin109 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Portionen
6
mittelgroße Auberginen
6
mittelgroße Zucchini
4
500 g
8 EL
500 g
3
1
80 g
130 g
150 g
weißer Pfeffer
2 TL
getrockneter Oregano
1 TL
getrockneter Rosmarin
1 TL
getrockneter Basilikum
80 g
60 g
1 l
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
AubergineSalzZucchiniKartoffelTomateOlivenöl
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Reibe, 1 Küchentuch, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Auberginen putzen, waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, dann abwechselnd mit Salz in eine Schüssel schichten. Zucchini putzen, waschen,  in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In eine andere Schüssel schichten und jede Lage leicht salzen.

2.

Kartoffeln schälen, waschen und auf einem Gurkenhobel in Scheiben hobeln. Dann in ein feuchtes Tuch einschlagen. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten und Stielansätze rausschneiden. Tomaten vierteln. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die kräftig ausgedrückten Auberginenscheiben darin 5 Minuten braten. Die Scheiben sollen dabei nicht übereinander liegen. Daraufhin rausnehmen und beiseitestellen.

3.

Weitere 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die ausgedrückten Zucchinischeiben auch 5 Minuten braten. Dann ebenfalls beiseitestellen. Wieder 2 Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen und darin die gut getrockneten, gesalzenen Kartoffeln 5 Minuten braten. Kartoffeln auch rausnehmen und beiseitestellen.

4.

Für den Fleischteig Hackfleisch in eine Schüssel geben. Eine Zwiebel schälen und hacken. Knoblauch schälen und mit Salz zerdrücken. Beide Käse reiben. Zwiebelwürfel, 100 g Semmelbrösel, Knoblauchzehe, jeweils 50 g Käse und weißen Pfeffer zum Hackfleisch geben. Alles kräftig zu einem festen Teig mischen. Nun restliche Zwiebeln schälen und würfeln und in die Pfanne mit restlichen Öl geben. Für 5 Minuten braten, Fleischteig dann unter Rühren darin weitere 5 Minuten braten.  Tomatenviertel zugeben und stark mit Pfeffer würzen.

5.

Auflaufform falls nötig einfetten und Kräuter in einem Schälchen mischen. Dann lagenweise einschichten: Auberginenscheiben, Fleischteig, Zucchini, Fleischteig, Kartoffeln und Fleischteig. Zwischendurch mit Kräutermischung bestreuen. 

6.

60 g Butter in einem großen Topf erhitzen, Mehl reinrühren und heiße Fleischbrühe angießen. Unter rühren 15 Minuten kochen lassen. Dann 30 g Parmesan und 30 g Emmentaler mischen und reinrühren. Zuletzt alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Auflauf gießen.

7.

Zum Überbacken restliche Semmelbrösel und restlichen Käse in einer Schüssel mischen, über der Sauce verteilen und mit Butterflöckchen belegen und die Form mit Alufolie abdecken. In den vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) für 40 Minuten backen. Letzen 10 Minuten die Alufolie abnehemn und bei 220 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) bräunen.

8.

Backofen ausschalten und Musaka noch 10 Minuten im Ofen stehen lassen. Anschließend rausnehmen und in 12 Tortenstücke teilen.

Video Tipps

Wie Sie eine Aubergine richtig waschen und putzen
Auberginen in Scheiben schneiden
Wie Sie Kartoffeln richtig schälen und waschen
Schreiben Sie den ersten Kommentar