EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Smart snacken

Hummus ohne Tahini

auf Brot
5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Hummus ohne Tahini

Hummus ohne Tahini - Super Sattmacherbrote. Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
305
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Gerade für Menschen mit Magen-Darm-Problemen ist Sauerteigbrot sehr gut verträglich. In Studien konnte festgestellt werden, dass durch die lange Reifezeit des Teigs weniger Beschwerden im Darm entstehen. Kichererbsen mindern durch den Mineralstoff Magnesium die Folgen des Stresshormons Cortisol und beruhigen die Nerven.

Wer möchte, kann anstatt Hummus ohne Tahini auch mal eine andere Variante des Kichererbsenaufstrichs auf Brot streichen: Wie wäre es stattdessen mal mit Bärlauch-Hummus, Kürbis-Hummus, Blaubeer-Hummus mit Datteln, Rote-Bete-Hummus oder Tomate-Basilikum-Hummus?

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien305 kcal(15 %)
Protein6 g(6 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,9 g(20 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K13,9 μg(23 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,9 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium322 mg(8 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium38 mg(13 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren2,7 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Zutaten
240 g Kichererbsen (Abtropfgewicht; Dose)
1 Bio-Zitrone
7 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Möhre
½ Bund Radieschen (mit schönem Grün)
4 Scheiben Sauerteigbrot (à 60 g)
½ TL Cayennepfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen.

2.

Für den Kichererbsenaufstrich 2–3 EL Kichererbsen in eine Schüssel geben und beiseitestellen. Restliche Kichererbsen mit 5 EL Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Schüssel leicht anpürieren, sodass noch grobe Stücke zu sehen sind. Möhre putzen, waschen und mithilfe eines Sparschälers längs in feine Streifen hobeln. Radieschen putzen, waschen und vierteln; einige Radieschenblätter waschen, trocken schütteln und hacken.

3.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Brotscheiben darin von jeder Seite bei mittlerer Hitze in etwa 5 Minuten knusprig braun anbraten und aus der Pfanne nehmen. 2 EL Kichererbsen in derselben Pfanne ca. 4 Minuten anbraten und mit Salz sowie Cayennepfeffer würzen.

4.

Hummus ohne Tahini auf die Brotscheiben streichen und mit Möhrenstreifen, Radieschen und Zitronenschale belegen. Dann mit restlichem Olivenöl beträufeln, mit Radieschengrün bestreuen und servieren.

 
Tolles Rezept!
 
Ich liebe Hummus, das Rezept werde ich ausprobieren! Kann ich die Radieschen durch anderes Gemüse ersetzen? Liebe Grüße
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo LauraLisa, Sie können anstatt der Radieschen auch Cocktailtomaten verwenden und die Radieschenblätter durch Basilikum ersetzen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite