Smarter Klassiker

Pizza mit Fenchel, Birne, Walnüssen, Grana Padano und Rucola

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Pizza mit Fenchel, Birne, Walnüssen, Grana Padano und Rucola

Pizza mit Fenchel, Birne, Walnüssen, Grana Padano und Rucola - Hier trifft feine Süße auf würzigen Geschmack. I Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
764
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben viel Calcium für feste Knochen, hat Grana Padano noch jede Menge muskelstärkendes Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren zu bieten. Fenchel enthält wertvolle ätherische Öle. Sie wirken krampflösend und verdauungsfördernd und können somit bei Magen-Darm-Beschwerden helfen. Ein viel höheren Gehalt an Eiweiß als Weizen kann Dinkel aufbringen. Zudem ist Das Getreide eisen- und magnesiumreich. Letzteres ist nicht nur für unsere Muskeln wichtig, es wirkt unter anderem auch als Anti-Stress-Mineralstoff.

Für noch größeren Pizzagenuss sorgt ein Pizzastein, denn er ist für eine gleichmäßige Knusprigkeit des Teigfladens verantwortlich. Je dicker und schwerer der Stein, desto mehr Hitze kann er speichern und damit auch wieder abgeben. Dank seiner langen Reifezeit, ist Grana Padano laktosefrei und daher auch für Personen geeignet, die an Laktose-Intoleranz leiden.

1 Pizza enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien764 kcal(36 %)
Protein26 g(27 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate83 g(55 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe9,3 g(31 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K55,5 μg(93 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin7,6 mg(63 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure130 μg(43 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin13,2 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium776 mg(19 %)
Calcium377 mg(38 %)
Magnesium110 mg(37 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink4,1 mg(51 %)
gesättigte Fettsäuren14,3 g
Harnsäure79 mg
Cholesterin59 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Dinkelmehl Type 1050 + 2 EL zum Bearbeiten
1 Päckchen Trockenhefe
Salz
2 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 Zweig Thymian
80 g Grana Padano g.U.
200 g Schmand
Pfeffer
1 Knolle Fenchel
1 rote Zwiebel
1 Birne
50 g Walnusskerne
1 Bund Rucola (80 g)
Produktempfehlung

Die Rinde des Grana Padano ist gold- oder dunkelgelb und muss zwischen 4 und 8 mm dick sein. Das Innere ist strohgelb oder weiß und aromatisch sowie delikat im Geschmack. 

Zubereitung

Küchengeräte

1 Reibe, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.

400 g Mehl, Hefe, 1 TL Salz, Öl, Honig und 250 ml lauwarmes Wasser zu einem glatten Teig kneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde bis zur doppelten Größe gehen lassen.

2.

Währenddessen Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. 50 g Grana Padano reiben. Thymian mit Schmand glattrühren, geriebenen Grana Padano untermischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

3.

Fenchel putzen, waschen, Strunk herausschneiden und Knolle in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Birne waschen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und in Spalten schneiden. Walnusskerne grob hacken.

4.

Arbeitsfläche mit restlichem Mehl bestäuben, darauf den Teig zu 4 runden Pizzen ausrollen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben.

5.

Käse-Schmand-Mischung auf die Pizzen streichen. Fenchel, Zwiebel, Birne und Walnusskerne darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft 230 °C; Gas: Stufe 4) etwa 15–20 Minuten goldbraun backen.

6.

Rucola waschen und trocken schütteln. Restlichen Grana Padano hobeln. Pizzen aus dem Backofen nehmen, mit Pfeffer bestreuen sowie mit Käse und Rucola anrichten.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite