Gesunde Gourmet-Küche

Putenbraten mit Frischkäse gefüllt

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Putenbraten mit Frischkäse gefüllt

Putenbraten mit Frischkäse gefüllt - Hübsch aufgerollt ist dieser Braten nicht nur optisch ein Wohlgenuss

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 50 min
Zubereitung
Kalorien:
786
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Putenfleisch ist nicht nur fett- und kohlenhydratarm, sondern hat im Gegenzug eine Menge Eiweiß für eine gute Sättigung und als Futter für die Muskeln parat. Pute liefert zudem das B-Vitamin Niacin, das den Stoffwechsel unterstützt. Calcium und Phosphor sorgen für gesunde Knochen und Zähne.

Variieren Sie das Gemüse zu dem Braten gerne auf die asiatische Weise: Mit Paksoi, Frühlungszwiebeln und Shiitakepilzen erreichen Sie ein ganz neues Flair. Gehackte Walnüsse in der Füllung machen sich ebenfalls sehr gut. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien786 kcal(37 %)
Protein68 g(69 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,8 g(26 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K100,9 μg(168 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin42,3 mg(353 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure279,4 μg(93 %)
Pantothensäure4,4 mg(73 %)
Biotin37 μg(82 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C84,3 mg(89 %)
Kalium2.119,6 mg(53 %)
Calcium178,4 mg(18 %)
Magnesium147,8 mg(49 %)
Eisen7,2 mg(48 %)
Jod35,2 μg(18 %)
Zink6,3 mg(79 %)
gesättigte Fettsäuren15 g
Harnsäure390 mg
Cholesterin204,6 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K99,7 μg(166 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin40,5 mg(338 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure263 μg(88 %)
Pantothensäure4,3 mg(72 %)
Biotin36,3 μg(81 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C83 mg(87 %)
Kalium2.089 mg(52 %)
Calcium159 mg(16 %)
Magnesium139 mg(46 %)
Eisen6,9 mg(46 %)
Jod34 μg(17 %)
Zink6,1 mg(76 %)
gesättigte Fettsäuren13,8 g
Harnsäure367 mg
Cholesterin190 mg

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ⅕ kg Putenbrustfilet (vom Metzger als Rollbraten zum Füllen vorbereiten lassen)
1 EL Weißweinessig
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
½ TL Honig
½ Bund Thymian
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
4 EL Vollkorn-Semmelbrösel
1 Eigelb
200 g Frischkäse
300 ml Geflügelbrühe
1 Zitrone (Saft)
150 g Crème fraîche
3 EL Senf
1 TL Speisestärke
1200 g kleine Kartoffeln
400 g weißer Spargel
400 g grüner Spargel
250 g Champignons
200 g Erbsen (tiefgekühlt)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Essig, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, Honig und Paprikapulver verrühren und das Fleisch rundum damit einstreichen. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Den Frischkäse glattrühren und Kräuter, Semmelbrösel und Eigelb untermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Fleisch flach auf eine Arbeitsfläche legen, mit der Käsemasse befüllen. Von der breiten Seite her aufrollen. Mit Küchengarn fest umwickeln. Rollbraten in einem Bräter in 2 EL Öl hellbraun anbraten. Den Saft der Zitrone auspressen. Mit Brühe und Zitronensaft angießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 1 Std. 20 Min. garen.

3.

Zwischenzeitlich für die Beilagengemüse Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 25 Min. garen, dann abgießen und abkühlen lassen. Spargel waschen, weißen Spargel schälen, untere Enden abschneiden. Vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen, Enden ebenfalls abschneiden. Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Weißen Spargel 15 Min.,  grünen Spargel 10 Min. bissfest garen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Pilze putzen und vierteln. Erbsen auftauen lassen.

4.

Kurz vor dem Servieren 1 EL Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin rundum anrösten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

In einer weiteren Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Pilze darin anbraten, dann übriges Gemüse zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten. Den Braten vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

6.
Für die Sauce Creme fraiche und Senf im Bratfond verrühren, mit in wenig Wasser angerührter Speisestärke binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.