EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rumpsteaks

mit Koriander-Chili-Sauce
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rumpsteaks

Rumpsteaks - Schärfe und die fein säuerliche Note von Limette geben dem Kurzgebratenen Pep

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
442
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rumpsteak ist reich an hochwertigem Eiweiß, dessen Einzelteile bestes Baumaterial für alle Körperzellen, Enzyme, Hormone und das Blutprotein bieten. Zusätzlich liefert das Fleisch viel Eisen, ohne das der rote Blutfarbstoff Hämoglobin nicht für den Sauerstofftransport bereitgestellt werden kann.

Falls von der Sauce etwas übrig bleibt: Gut verschlossen hält sie sich einige Tage im Kühlschrank und ist z.B. ein ideales Mitbringsel für die nächste Grillparty.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien442 kcal(21 %)
Protein63 g(64 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19 mg(158 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure15 μg(5 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin7,9 μg(18 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium554 mg(14 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium52 mg(17 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink9,8 mg(123 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure320 mg
Cholesterin144 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K41,7 μg(70 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin18,4 mg(153 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure23 μg(8 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,1 μg(18 %)
Vitamin B₁₂9,8 μg(327 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium870 mg(22 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink8,2 mg(103 %)
gesättigte Fettsäuren7,6 g
Harnsäure232 mg
Cholesterin98 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
3
1
3
Limetten (mind. 1 davon in Bioqualität)
3 EL
3 EL
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 Bund
800 g
Rumpsteak (4 Rumpsteaks)
1
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Pfannenwender, 1 Aluminiumfolie, 1 Zitruspresse

Zubereitungsschritte

1.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 1

Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, trockenreiben, längs aufschneiden, entkernen und fein hacken. 2 Limetten halbieren, auspressen und 50 ml Limettensaft abmessen.

2.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 2

Rapsöl und 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin bei mittlerer Hitze hellbraun andünsten. Chili, Limettensaft, Kreuzkümmel, etwas Salz und Pfeffer zugeben.

3.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 3

Die Sauce einmal aufkochen lassen. In eine kleine Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen. Inzwischen Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. Koriander in die abgekühlte Sauce geben, noch ca. 30 Minuten ziehen lassen. Sauce (Mojo) eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

4.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 4

Die Steaks evtl. abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin bei starker Hitze auf jeder Seite 3-4 Minuten braten; eventuell etwas länger, wenn die Steaks durchgebraten sein sollen.

5.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 5

Inzwischen die Gemüsezwiebel schälen und in dickere Scheiben schneiden. Die Steaks aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und etwas ruhen lassen.

6.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 6

Zwiebelscheiben in die heiße Pfanne geben und von jeder Seite 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

7.
Rumpsteaks Zubereitung Schritt 7

Bio-Limette heiß abspülen, trockenreiben und in Spalten schneiden. Steaks in dünne Scheiben schneiden und auf vorgewärmte Teller verteilen. Mit der Sauce beträufeln und mit Zwiebelscheiben und Limettenspalten anrichten.

Zubereitungstipps im Video
 
Ich fand die Spicy-Variante vom Rumpsteak erst etwas gewagt, war dann aber äußerst positiv überrascht. Das etwas andere Gericht, das bei uns ganz sicher nicht das letzte Mal auf dem Tisch stand. Dank an euch!