EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Thai-Krebsfleischsalat

in der Papaya serviert
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Thai-Krebsfleischsalat

Thai-Krebsfleischsalat - Raffiniert im Aroma, leicht zuzubereiten und ein echter Blickfang

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
146
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Vitamine in Hülle und Fülle bieten Sie mit dieser kalorienarmen Vorspeise an. Die Hauptrolle übernimmt das von Papaya und Paprika gelieferte Vitamin C, das den Zellstoffwechsel und das Immunsystem unterstützt.

Sollte Ihr Fischhändler kein Taschenkrebsfleisch vorrätig haben, nehmen Sie stattdessen Shrimpsfleisch.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien146 kcal(7 %)
Protein19 g(19 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K26,4 μg(44 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin6 mg(50 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure27 μg(9 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin6,1 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C228 mg(240 %)
Kalium767 mg(19 %)
Calcium134 mg(13 %)
Magnesium141 mg(47 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod83 μg(42 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure170 mg
Cholesterin127 mg
Zucker gesamt26 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g kleine Paprikaschote (1 rote, 1 grüne, 2 kleine Paprikaschoten)
1 große Schalotte
1 kg kleine Papaya (3 kleine Papayas)
30 g Ingwer (1 Stück)
1 rote Chilischote
2 EL Reisessig
3 EL Thai-Fischsauce
1 EL Zucker
¼ TL Salz
350 g Taschenkrebsfleisch
½ Bund Koriander
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PapayaPaprikaschoteIngwerZuckerKorianderSchalotte
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Knoblauchpresse

Zubereitungsschritte

1.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 1

Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und in 5 mm große Würfel schneiden.

2.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 2

Schalotte schälen und fein hacken.

3.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 3

1 Papaya schälen, entkernen und in 5 mm große Würfel schneiden.

4.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 4

Ingwer schälen, in Stücke schneiden und in einer Knoblauchpresse auspressen, Saft auffangen. Chilischote halbieren, entkernen, waschen und fein hacken.

5.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 5

Ingwersaft, Essig, Fischsauce, Zucker, Salz und 2 EL Wasser verrühren, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben.

6.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 6

Das Krebsfleisch auf eventuell vorhandene Schalenteile untersuchen. Alle vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel vorsichtig mischen.

7.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 7

Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen, dabei jedoch die zarten Stiele an den Blättern lassen.

8.
Thai-Krebsfleischsalat Zubereitung Schritt 8

Die restlichen Papayas halbieren und die Kerne herauslösen. Papayahälften mit dem Koriander auslegen und den Salat hineinfüllen. Sofort servieren.

 
In Thailand wird dieser Salat ausschliesslich aus grüner Papaya gemacht; daher finde ich diesen Salat nicht so toll.
 
Ich glaube schon alleine um das servieren zu können, werde ich im kommendem Sommer eine Sommer-Fete machen! Das wird der Hingucker!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite