EatSmarter Exklusiv-Rezept

Basmatireis mit Krebsfleisch

und Schnittlauchröllchen
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Basmatireis mit Krebsfleisch

Basmatireis mit Krebsfleisch - Karibische Spezialität – so unkompliziert kann exotische Urlaubsküche sein

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 40 min
Fertig
Kalorien:
389
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieses Essen hilft, den Niacin-Spiegel des Organismus zu halten. Das B-Vitamin ist am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt, trägt zur Energiegewinnung bei und spielt eine Rolle bei enzymatischen Vorgängen. Es ist wichtig für die Regeneration der Haut, Muskeln, Nerven und der DNA.

Wenn Sie Vollkorn-Basmatireis verwenden (der 10 Minuten länger garen muss), erhöhen Sie die Ballaststoffzufuhr und bringen zusätzliche Vitamine ein. Alternative: am Schluss TK-Erbsen unterheben. Die haben sogar noch mehr der unverdaulichen, darmgesunden Kohlenhydrate zu bieten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien389 kcal(19 %)
Protein23 g(23 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E5,3 mg(44 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin8 mg(67 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure15 μg(5 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin2,7 μg(6 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium384 mg(10 %)
Calcium118 mg(12 %)
Magnesium86 mg(29 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod91 μg(46 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure198 mg
Cholesterin163 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E7,6 mg(63 %)
Vitamin K20,8 μg(35 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin8,6 mg(72 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin2,6 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium509 mg(13 %)
Calcium138 mg(14 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod135 μg(68 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren5 g
Harnsäure203 mg
Cholesterin155 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
Taschenkrebsfleisch (tiefgekühlt)
4
150 g
1 Bund
2 Zweige
1
200 g
2 EL
2
½ TL
gemahlener Piment
750 ml
klassische Gemüsebrühe
30 g
Butter (1 EL)
1
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BasmatireisSchalotteButterSchnittlauchÖlThymian
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf mit Deckel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Esslöffel

Zubereitungsschritte

1.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 1

Taschenkrebsfleisch auftauen lassen. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken.

2.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 2

Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Thymian waschen. Chilischote halbieren, entkernen, waschen und hacken.

3.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 3

Reis in einem Sieb unter kaltem Wasser abwaschen und sehr gut abtropfen lassen.

4.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 4

Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Schalotten darin farblos andünsten. Reis, Chili, Lorbeer, Piment und Thymian dazugeben und kurz mit andünsten.

5.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 5

Brühe dazugießen, einmal aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt köcheln.

6.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 6

Inzwischen das Krebsfleisch nach Schalenstücken durchsuchen und diese entfernen. Krebsfleisch dabei in kleine Stücke zerteilen. Krebsfleisch und die Hälfte der Schnittlauchröllchen in den gegarten Reis geben.

7.
Basmatireis mit Krebsfleisch Zubereitung Schritt 7

Mit Salz und Pfeffer würzen und die Butter in Flöckchen unter den Reis heben. Zum Servieren den Reis auf vier Teller geben und mit den restlichen Schnittlauchröllchen bestreuen. Nach Belieben mit Limettenspalten garniert servieren.

 
Flusskrebsfleisch gibt es mittlerweile auch bei Aldi. Schon gepult und portioniert. Schmeckt total lecker.
 
Schmeckt das auch mit Nordseekrabben? EAT SMARTER sagt: Schmecken schon, aber eigentlich sind Nordseekrabben dafür zu teuer. Probieren Sie alternativ Garnelenfleisch (tiefgekühlt).
 
... wo bitte bekomme ich in einer Kleinstadt Taschenkrebsfleisch herr???? Kann ich das mit Scampi ersetzen oder verändert das die Kalorienanzahl sehr? Grüße Nouche EAT SMARTER sagt: Wählen Sie alternativ Garnelenfleisch (tiefgekühlt). Es hat nur wenig mehr Kalorien (68 zu 80 pro 100 g).