Kalorienarm aus dem Ofen

Cottage Pie

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Cottage Pie

Cottage Pie - traditionell und dennoch kalorienarm genießen – bei vollstem Geschmack.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
353
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lammhackfleisch ist sehr fettarm, aber dennoch zart und lecker. Die roten Linsen in der Sauce sorgen zusätzlich für eine gute Konsistenz im Cottage Pie und liefern hochwertige Proteine und Ballaststoffe. Pastinaken enthalten viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine, unter anderem Folsäure, Vitamin C und Kalium. Kalium ist wichtig für Nerven und Muskeln, Vitamin C unterstützt den Aufbau des Bindegewebes und hat eine antioxidative Wirkung. Folsäure spielt eine große Rolle bei der Vermehrung von Zellen. 

Probieren Sie diesen Cottage Pie doch einmal mit Tofu oder Hackfleisch aus Sojaprotein anstelle von Fleisch. So haben Sie ruck-zuck ein vegetarisches Gericht gezaubert. Wenn Sie auch noch Sahne und Butter durch pflanzliche Alternativen ersetzten, haben Sie einen rein veganen Cottage-Pie – welcher kein bisschen an Cremigkeit und Geschmack einbüßt! 

Wenn Sie keine Pastinaken mögen, können Sie diese auch durch Möhren ersetzen. Alternativ können Sie auch anstatt Kartoffeln Süßkartoffeln verwenden. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien353 kcal(17 %)
Protein26 g(27 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K67,4 μg(112 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin12,4 mg(103 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure165 μg(55 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin5,3 μg(12 %)
Vitamin B₁₂2,3 μg(77 %)
Vitamin C49 mg(52 %)
Kalium1.506 mg(38 %)
Calcium122 mg(12 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen4,6 mg(31 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink4,4 mg(55 %)
gesättigte Fettsäuren5,3 g
Harnsäure265 mg
Cholesterin69 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Zwiebel
2 Möhren
2 Stangen Stangensellerie
1 Stange Lauch
1 EL Olivenöl
500 g Lammhackfleisch
1 EL Tomatenmark
1 EL Worcestersauce
100 g rote Linsen
400 ml kräftige Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
3 EL Petersilie
500 g Kartoffeln
500 g Pastinaken
50 ml Schlagsahne
25 g Butter
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

 Zwiebel und Möhren schälen. Zwiebel fein hacken. Möhren in sehr kleine Würfel schneiden. Stangensellerie und Lauch putzen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Hackfleisch zufügen und unter Rühren braun und krümelig braten. Gemüse zufügen und 2–3 Minuten mitbraten.

2.

Tomatenmark und Worcestersauce zugeben, untermischen. Linsen zugeben. Dann Brühe zugießen. Zum Kochen bringen und alles zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 25–30 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hälfte der Petersilie unterrühren.

3.

Inzwischen Kartoffeln und Pastinaken schälen und beides raspeln. Zusammen in kochendem Wasser etwa 5–10 Minuten garen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und in eine Schüssel geben. Mit Sahne und Butter mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, abschmecken.

4.

Hackfleischragout in eine feuerfeste Form füllen. Kartoffelmischung darüber geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 20–30 Minuten goldgelb backen. Heiß mit Petersilie bestreut servieren.