Reich an Omega-3-Fettsäuren

Gebratener Sesam-Thunfisch

mit Reisnudeln
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Gebratener Sesam-Thunfisch

Gebratener Sesam-Thunfisch - Wer Sushi mag, wird auch dieses schlichte, aber raffinierte Fischgericht lieben

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
627
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Frischer Thunfisch enthält von Natur aus besonders reichlich die für Herz und Kreislauf so segensreichen Omega-3-Fettsäuren: 100 Gramm bringen es auf 3,5 Gramm – mehr als jede andere Seefischart. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren aus dem Thunfisch versorgen Neurotransmitter und Nervenzellen mit dem perfekten „Schmierstoff“. Studien zeigen, dass sich dadurch Denk- und Konzentrationsfähigkeit sowie das Gedächtnis verbessern. 

Nicht nur für den Geschmack, sondern auch für einen optimalen Gesundheitswert ist Topfrische hier unverzichtbar. Die Deklaration "Sushi-Qualität" garantiert, dass der Fisch wirklich frisch vom Fang kommt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien627 kcal(30 %)
Protein48 g(49 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate59 g(39 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D8,1 μg(41 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin12,4 mg(103 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure69 μg(23 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin5,5 μg(12 %)
Vitamin B₁₂6,4 μg(213 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium883 mg(22 %)
Calcium142 mg(14 %)
Magnesium124 mg(41 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod78 μg(39 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure329 mg
Cholesterin68 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D6,8 μg(34 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K25,4 μg(42 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin22,2 mg(185 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure48 μg(16 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin4 μg(9 %)
Vitamin B₁₂6,5 μg(217 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium825 mg(21 %)
Calcium172 mg(17 %)
Magnesium131 mg(44 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod77 μg(39 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren7,8 g
Harnsäure292 mg
Cholesterin105 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
½
4 EL
süße Chilisauce
1 EL
2 EL
2 EL
2
15 g
Ingwer (1 Stück)
1
8 Stiele
40 g
600 g
sehr frisches Thunfischfilet (4 Scheibe; Sushi-Qualität)
300 g
1 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Zitronenpresse, 1 Esslöffel, 1 große Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 flacher Teller, 1 kleiner Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 großes Messer, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 1

Die halbe Limette auspressen und 1 EL Saft abmessen. Mit Chilisauce, Sesamöl, Reisessig, Fischsauce und 2 EL Wasser in einer großen Schüssel verrühren.

2.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 2

Knoblauch und Ingwer schälen. Den Knoblauch fein hacken, Ingwer fein reiben.

3.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 3

Chilischote putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Alles unter die Sauce rühren.

4.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 4

Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

5.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 5

Sesam auf einen flachen Teller geben. Thunfisch abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Von beiden Seiten jeweils fest in den Sesam drücken.

6.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 6

Die Nudeln nach Packungsanleitung garen. Inzwischen Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Thunfischscheiben von jeder Seite 1–2 Minuten braten.

7.
Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 7

Herausnehmen und in schmale Streifen schneiden. Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen und mit der Sauce vermischen. Thunfisch darauf anrichten, mit Koriander bestreuen und servieren.

 
Ingwer kann man nicht reiben EAT SMARTER sagt: Es gibt z.B. spezielle Ingwerreiben aus unterschiedlichen Materialien. Sie können die Wurzel aber auch einfrieren und dann reiben oder einfach mit einem scharfen Messer sehr fein hacken.
 
Ein fulminanter Gewürzreigen, hat ausnehmend gut gemundet. Und der Thunfisch ist dank der Kruste superzart geworden.