Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
star
Bewerten
Pinterest
Vegetarisch & kalorienarm

Gelbes Gemüse-Curry

mit Thai-Gewürzen

4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Gelbes Gemüse-Curry

Gelbes Gemüse-Curry - Wetten, dass ... bei so viel Aroma und Würze niemand Fleisch vermisst

Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
195
kcal
Brennwert
Health Score
Health Score
9 / 10
Gesund, weil
Smarter Tipp
Nährwerte

Eine Fülle an frischem, knackigem Gemüse sorgt hier für einen kräftigen Vitaminstoß, während die vielen pikanten Gewürze Stoffwechsel und Immunsystem so richtig auf Touren bringen.

Galgant sieht nicht zufällig dem Ingwer ähnlich: Die beiden Wurzeln sind enge Verwandte, was sich sowohl im Geschmack als auch in der Wirkungsweise zeigt. Falls Sie keinen Galgant bekommen, können Sie also ebenso gut Ingwer nehmen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien195 kcal(9 %)
Protein5 g(5 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,9 mg(16 %)
Vitamin B₆0,3 mg(25 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C53 mg(56 %)
Kalium623 mg(16 %)
Calcium95 mg(10 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink0,9 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren3,1 g
Harnsäure62 mg
Cholesterin11 mg
Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
13
Drucken
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

für 4 Portionen
2
2 Stiele
3
1 Stück
Galgantwurzel (ca. 1 cm lang)
1
1 Stange
½
4 EL
½ TL
gemahlener Koriander
½ TL
gemahlener Kreuzkümmel
½ TL
150 g
125 g
1
Zucchini (ca. 250 g)
1
rote Paprikaschote (ca. 200 g)
2 EL
300 ml
150 ml
klassische Gemüsebrühe
100 ml
1 EL
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Das Video zum Rezept

Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 großes Messer, 1 Standmixer, 1 Zitronenpresse, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 kleine Schüssel, 1 Sieb, 1 Wok, 1 Holzlöffel, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

Schritt 1/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 1
Chilischoten putzen und waschen. Koriander waschen und trockenschütteln. Schalotten, Galgant und Knoblauch schälen.
Video Tipp
Knoblauch richtig vorbereiten
Video Tipp
Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen
Schritt 2/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 2
Zitronengras waschen, putzen und die holzigen grünen Außenblätter entfernen.
Schritt 3/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 3
Alle vorbereiteten Zutaten mit einem großen Messer grob hacken und in einen Standmixer geben.
Schritt 4/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 4
Die Limette auspressen, 1 EL Saft abmessen und ebenfalls in den Mixer geben.
Video Tipp
Wie Sie eine Limette optimal abreiben und auspressen
Schritt 5/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 5
2 EL Fischsauce, gemahlenenen Koriander und Kreuzkümmel sowie Kurkuma hinzufügen und alles zu einer feinen Paste pürieren.
Schritt 6/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 6
Schlangenbohnen putzen, waschen, abtropfen lassen und schräg in etwa 4 cm lange Stücke schneiden.
Schritt 7/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 7
Baby-Maiskolben waschen, trockenreiben und längs halbieren. Zucchini putzen, waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.
Schritt 8/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 8
Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
Schritt 9/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 9
Öl in einem Wok stark erhitzen, die Currypaste zugeben und unter Rühren 1 Minute andünsten.
Schritt 10/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 10
Kokoswasser dazugießen, einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze 5 Minuten einkochen lassen.
Schritt 11/11
Gelbes Gemüse-Curry Zubereitung Schritt 11
Brühe, Gemüse und Kochsahne ebenfalls dazugießen und alles unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten garen. Mit restlicher Fischsauce, restlichem Limettensaft und Zucker abschmecken und sofort servieren.

Kommentare

 
erscheint immer noch bei vegetarischen Gerichten
Bild des Benutzers Bianca Froem
Ein Kommentar von 2010 sagt es gäbe schon den Hinweis an Eatsmarter das Fischsauce nix in einem vegetarischen Rezept zu suchen hat. Leider wird mir dieses Rezept nach wie vor als vegetarisch vorgeschlagen. Zudem stimmen auch hier wie in den meisten Rezepten die Kalorienangaben nicht mal ansatzweise.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Froem, danke für den Hinweis! Wir haben das Rezept aus den vegetarischen Kategorien entfernt. Die Kalorienangaben haben wir ebenfalls überprüft, sie sind korrekt. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
ch fand das Zeit-/Genussverhältnis schlecht - habe eher 90 statt 40 Minuten gebraucht. Und in Schritt 11 fehlt, dass man das Gemüse auch zugeben sollte. Nach und nach, oder? Erst Bohnen, dann Paprika, dann Zucchini und erst ganz zum Schluss die Maiskölbchen. Meine Bohnen haben 22 Minuten gebraucht statt den 10 im Rezept...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Fox5, das Gemüse kommt in Schritt 11 dazu. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Anstatt Sahne + Kokoswasser habe ich einfach Kokosmilch verwendet - superlecker
Bild des Benutzers Fraeulein.Flauschiig
ich weiss das kommentar ist von 2015, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand sagen ob sich kcal-technisch was ändert wenn man kokosmilch dadurch ersetzt
 
Kocht sich sehr leicht, auch ohne großes Können - ich finde es hat einen sehr starken indischen touch. Wer's nicht so gerne mag sollte vielleicht weniger Koriander nehmen, da diese doch sehr intensiv schmeckt. Ich habe auch Soja- statt Fischsauce genommen. Und falls man keine Galgantwurzel hat tut es notfalls auch ein Pulver aus dem Bioladen - ansonsten sehr lecker!
 
Köstlich, wirklich köstlich! Und noch dazu geht das wirklich schnell für ein Curry. Wenn man keine Schlangenbohnen findet oder mag, kann man auch einfach mehr Paprika nehmen, das schmeckt super und es fehlt an nichts. Auch Kokoswasser und Kochsahne kann man einfach zusammen ersetzen durch 400ml Kokosmilch, was das Ganze natürlich etwas üppiger macht, aber köstlich schmeckt! Und wer den Knoblauch nicht mag, einfach weglassen...Mmmh! Selbst meine Schwester, die eigentlich kein asiatisches Essen mag, war begeistert!
 
Soooo lecker! Wir hatten zweierlei Fischfilet und Scampi kurz in der Pfanne angebraten und dann in der Gemüse-Gewürz-Pfanne ziehen lassen. Dazu Wildreis-Naturreis-Mischung: PERFEKT! Absolut weiterzuempfehlen, danke EATsmarter
 
Das klingt ja richtig lecker - nur was ist "Kokoswasser"? Ich kenn nur herkömmliche Kokosmilch aus der Dose. EAT SMARTER sagt: Kokoswasser ist das etwas trübe natürliche Wasser in der Kokosnuss. Es ist nahezu fettfrei und enthält viele Mineralstoffe. Man bekommt es in Bio-Läden oder im Reformhaus.
 
Super, hier bekommt man ja sogar eine Antwort, vielen Dank! Dann versuch ich das mal mit Soja-Sauce. EAT SMARTER sagt: ... und mailen Sie uns gern, wie es geschmeckt hat.
 
Das hört sich total lecker an und ich möchte es gerne mal ausprobieren, bin jedoch etwas irritiert über die Thai-Fischsauce in diesem vegetarischen Rezept. Ich hab mal gegoogelt, die wird ja anscheinend anstelle von Salz verwendet, was kann ich denn stattdessen nehmen? Soja-Sauce? EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Wir nehmen das Rezept kurzfristig aus dem vegetarischen Angebot heraus. Statt Thai-Fischsauce können Sie gern ein dunkle Sojasauce verwenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Mammut 144003 - 3D Erinnerungen-Doppelpack Gipsbinden, je ca. 3m x 8 cm
VON AMAZON
6,45 €
Läuft ab in:
Master Class Handmixer mit Edelstahl-Rührblättern
VON AMAZON
12,67 €
Läuft ab in:
SATUR Villa d'Este Calamoresca Tafelservice, Steinzeug und Porzellan, vielfarbig, 18 TLG.
VON AMAZON
Preis: 135,00 €
90,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages