Macht glücklich

Grüne Pfeffersuppe

mit Honig-Feige
4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Grüne Pfeffersuppe

Grüne Pfeffersuppe - Schärfe plus Süße – ein ausgewogenes Spiel der Kontraste

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
193
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Grüner, in Salzlake eingelegter Pfeffer verleiht der Suppe angenehme Schärfe. Aber nicht nur das: Der in den Samen enthaltene Geschmacksstoff Piperin regt die Verdauung an und wirkt antibakteriell. Zudem punkten in dieser Suppe die Feigen mit Mineralstoffen. Zum Beispiel ist das enthaltene Kalium blutdrucksenkend, wirkt sich positiv auf unseren Nerven aus und sorgt für einen gesunden Elektrolythaushalt.

Die grüne Pfeffersuppe eignet sich als Vorspeise, leichtes Mittag- oder Abendessen und schmeckt ohne Feige als leichter und anregender Snack. Grüner Pfeffer harmoniert auch sehr gut mit Erdbeeren oder Rhabarber. Nehmen Sie die restlichen Pfefferkörner einfach mal zum Aromatisieren von Desserts.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien193 kcal(9 %)
Protein3 g(3 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K9 μg(15 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure22 μg(7 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,2 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium318 mg(8 %)
Calcium52 mg(5 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod3,7 μg(2 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure20 mg
Cholesterin0,1 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
125 g
mehligkochende Kartoffeln (1 mehligkochende Kartoffel)
2 EL
1 ½ EL
eingelegter grüner Pfeffer
2 EL
Fencheltee
600 ml
klassische Gemüsebrühe
4
1 TL
1 EL
trockener Sherry
5 Stiele
125 ml
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SojacremeKartoffelOlivenölSherrySchnittlauchHonig
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleine Auflaufform, 1 Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 feines Sieb, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 1

Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.

2.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 2

Kartoffel waschen, schälen und in Würfel schneiden.

3.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 3

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebelstreifen und Kartoffelwürfel darin farblos andünsten. 

4.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 4

Grünen Pfeffer dazugeben, Fencheltee einrühren und vollständig einkochen lassen.

5.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 5

Brühe dazugeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen.

6.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Feigen abspülen und die Spitzen abschneiden.

7.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 7

Jede Feige oben kreuzartig einschneiden, leicht eindrücken und in eine Auflaufform setzen.

8.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 8

Restliches Olivenöl mit Honig und Sherry verrühren und über die Feigen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 12–15 Minuten backen.

9.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 9

Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Kartoffeln in der Brühe mit dem Stabmixer pürieren, Sojacreme dazugeben und einmal aufkochen.

10.
Grüne Pfeffersuppe Zubereitung Schritt 10

Suppe durch ein feines Sieb geben und salzen. Feigen in 4 vorgewärmte Suppentassen geben, Suppe darüber verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

 
Das Rezept klingt wirklich gut! Wird auf jedenfall mal ausprobiert. Mich würde nur interessieren: Gibt es für den Sherry eine Alternative, die ich nehmen kann? EAT SMARTER sagt: Lassen Sie ihn in diesem Fall einfach weg.
 
Klingt total lecker aber ich denke, ich würde auch eher Sahne nehmen. Bin begeistert über die Vielfalt an unterschiedlichen Feigenrezepten, die es hier gibt! Feigen in einer Suppe sind für mich noch ein vollkommen neues Gebiet.
 
Klingt gut aber was um alles in der Welt hat die Sojacreme darin zu suchen? Ich würde sie selbstverständlich durch Sahne ersetzen. Geschmacklich und gesundheitlich bei weitem vorzuziehen. EAT SMARTER sagt: Sie können gern Sahne nehmen. Wir verwenden Sojacreme hin und wieder, da sie rein pflanzlich und damit auch cholesterinfrei ist.
 
Ich liebe grünen Pfeffer. Die Suppe hat auch total gut geschmeckt. Allerdings war sie sehr scharf. Das nächste Mal nehm ich weniger vom Pfeffer!
 
Das hört sich total spannend an und wird sofort abgespeichert, um es bei der nächsten Gelegenheit auszuprobieren. Aber erstmal muss ich Feigen organisieren!! Freu mich schon drauf.