Obstsalat

Ob zum Frühstück, als Snack oder leichtes Dessert – Obstsalat geht einfach immer! Besonders im Sommer, wenn die meisten Obstsorten Saison haben, ist ein bunter Obstsalat eine tolle leichte und gesunde Erfrischung. Aber auch in der dunklen Jahreszeit sorgt ein frischer Obstsalat für eine Extraportion Vitamine. Kombinieren Sie Ihren Obstsalat zum Beispiel mit einem cremigem Kokos-Milchreis oder mit einem leichten Quark – probieren Sie einfach, was Ihnen am besten schmeckt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Tipps und Tricks rund um den Obstsalat

Ein Obstsalat ist einfach gemacht: Obst in Stücke schneiden und ab damit in die Schüssel. Doch auch hier gibt es den einen oder anderen Trick, mit dem der Obstsalat noch besser gelingt! Bei Obstsorten wie Bananen oder Äpfeln, ist zu berücksichtigen, dass diese sich an der Luft schnell braun verfärben. Säurehaltige Lebensmittel tun dort Abhilfe: Geben Sie einfach einen Schluck frisch gepressten Zitronen- oder Limettensaft hinzu und die Apfel- und Bananenstückchen behalten ihre ursprüngliche frische Farbe. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie für Ihren Obstsalat nur reifes Obst verwenden. Eine unreife Mango ist zum Beispiel noch viel zu hart und schmeckt einfach noch nicht so gut. Bei Mango oder auch Papaya können Sie dabei den Drucktest machen: Gibt die Frucht auf Fingerdruck nach und riecht von außen schon schön süßlich, ist die Frucht reif und schmeckt einfach köstlich! Besonders lecker wird der Obstsalat, wenn Sie süße reife Früchte mit säuerlichem Obst wie zum Beispiel Orangen oder einer leicht bitteren Grapefruit kombinieren. Durch die Vermischung der Geschmäcker entsteht so ein ganz besonderes Geschmackserlebnis!

Haltbarkeit von Obstsalat

Wie bei den meisten Gerichten heißt es auch hier: Am besten frisch genießen! Geben Sie Ihrem Obstsalat 15 bis 20 Minuten um durchzuziehen und so den Geschmack richtig entfalten zu können. Anschließend sollte der Obstsalat am besten noch am selben Tag aufgegessen werden, denn bereits nach ein paar Stunden tritt Flüssigkeit aus den Fruchtstücken aus und lässt den Obstsalat schnell matschig werden. Spätestens nach einem Tag sollte der Obstsalat verputzt sein, bis dahin bewahrt man ihn am besten abgedeckt im Kühlschrank auf.

Kochbücher von A-Z