Klassiker mal anders

Dampfnudeln mit Zwetschgensauce

4.8
Durchschnitt: 4.8 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Dampfnudeln mit Zwetschgensauce

Dampfnudeln mit Zwetschgensauce - Ein himmlisch leckerer Klassiker! Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 50 min
Fertig
Kalorien:
326
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Im Vergleich zu klassischen Dampfnudeln ist diese Variante gesünder, denn wir haben Weißmehl durch mineralstoffreicheres Mehl ausgetauscht und raffinierten Zucker durch Vollrohrzucker ersetzt.

Zwetschgen liefern gesunde Ballaststoffe: In 100 Gramm stecken etwa 1,6 Gramm dieser unverdaulichen Nahrungsfasern. Sie regen die Darmtätigkeit an und unterstützen den Körper, Giftstoffe und andere schädliche Substanzen, die mit der Nahrung in den Darm gelangen, zu binden und und fördern so deren Ausscheidung.

Je reifer und somit süßer die Früchte sind, desto weniger Zucker benötigen Sie für die Zwetschgensauce. Ist gerade keine Zwetschgensaison, dann können Sie die Dampfnudeln auch mit einer Vanillesauce servieren. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien326 kcal(16 %)
Protein9 g(9 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K1,3 μg(2 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4 mg(33 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure32 μg(11 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium415 mg(10 %)
Calcium91 mg(9 %)
Magnesium68 mg(23 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren7,1 g
Harnsäure52 mg
Cholesterin49 mg
Zucker gesamt14 g(56 %)
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
115 g
500 ml
55 g
½ Würfel
frische Hefe
400 g
Weizen-Vollkornmehl + 2 EL zum Bearbeiten
100 g
1
700 g
½ TL
1 Prise
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Schüssel, 1 beschichtete Pfanne, 1 große beschichtete Pfanne (mit Deckel)

Zubereitungsschritte

1.

50 g Butter mit 200 ml Milch und 2 TL Zucker bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Leicht abkühlen lassen und Hefe hineinbröckeln. Vorteig etwa 15 Minuten gehen lassen.

2.

Vorteig mit Mehlen, 1 Prise Salz und Ei in einer Schüssel zu einem elastischen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen und zugfreien Ort etwa 90 Minuten gehen lassen.

3.

Anschließend aus dem Teig etwa 10 Kugeln formen und auf einem bemehlten Arbeitsbrett mit etwas Abstand abgedeckt weitere 45 Minuten gehen lassen.

4.

Inzwischen Zwetschgen waschen, trocken reiben, halbieren und entsteinen. 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen und Zwetschgen darin bei mittlerer Hitze für etwa 2 Minuten anbraten. Mit 1 1/2 EL Zucker, Zimt und Nelkenpulver überstreuen. 2 EL Wasser dazugeben und die Zwetschgen bei mittlerer Hitze in ca. 3–5 Minuten leicht karamellisieren lassen.

5.

Restliche Butter in einer großen Pfanne schmelzen, mit restlicher Milch aufgießen und restlichen Zucker mit einer Prise Salz zufügen. Teigkugeln nicht zu dicht hineinsetzen und zudecken. 2–3 Minuten bei starker Hitze, dann auf kleinster Stufe 20–25 Minuten garen lassen, bis die Milch verdampft ist und die Dampfnudeln eine Kruste bilden. Topfdeckel zwischendurch nicht anheben, sonst fallen die Dampfnudeln zusammen. Dampfnudeln vorsichtig aus der Pfanne lösen und mit der Zwetschgensauce zusammen servieren.

 
Wenn man die Teigkugeln klein formt, kann man sie auch direkt auf die Zwetschgen setzen. Dann den Deckel auf die Pfanne geben und 12 min bei mittlerer Hitze garen lassen. Sie schmecken richtig lecker.