Besonders eiweißreich

Ente mit Apfel-Zwiebel-Füllung

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ente mit Apfel-Zwiebel-Füllung

Ente mit Apfel-Zwiebel-Füllung - Herrlich knuspriges Entenfleisch auf würziger Sauce – manchmal ist weniger eben mehr!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig
Kalorien:
1475
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Entenfleisch enthält im Vergleich zu Gans weniger Fett und mehr Eiweiß. Es hat einen hohen Gehalt an dem Mineralstoff Magnesium, der für Muskulatur und Nervenstoffwechsel wichtig ist. Ebenfalls gut für die Nerven ist das Vitamin B1 Thiamin, das in bemerkenswerten Mengen im Entenfleisch vorhanden ist.

Zu diesem Gericht passen wunderbar Kartoffeln und Gemüse der jeweiligen Saison – so wird aus der Ente mit Apfel-Zwiebel-Füllung schnell ein ganzes Festtagsgericht.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.475 kcal(70 %)
Protein114 g(116 %)
Fett108 g(93 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,4 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K18,8 μg(31 %)
Vitamin B₁1,9 mg(190 %)
Vitamin B₂1,3 mg(118 %)
Niacin44,9 mg(374 %)
Vitamin B₆2,1 mg(150 %)
Folsäure164 μg(55 %)
Pantothensäure6,1 mg(102 %)
Biotin43,5 μg(97 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium1.822 mg(46 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium146 mg(49 %)
Eisen17,5 mg(117 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink11,6 mg(145 %)
gesättigte Fettsäuren36 g
Harnsäure880 mg
Cholesterin475 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2 ½ kg
Ente küchenfertig
2
2
1 TL
getrockneter Majoran
1 TL
getrockneter Beifuß
500 ml
Geflügelbrühe (oder Gemüsebrühe)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
EnteMajoranBeifußZwiebelApfelSalz
Produktempfehlung

Dazu passen zum Beispiels sehr gut Blaukraut und Kartoffelknödel.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchenpapier, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Schüssel, 1 Bräter, 1 Topf, 1 Geflügelschere, 1 Backblech, 1 Sieb, 1 Küchengarn

Zubereitungsschritte

1.

Ente innen und außen unter fließendem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Flügelspitzen und Kragen abschneiden und beides in grobe Stücke schneiden.

2.

Zwiebeln schälen und grob würfeln. Äpfel waschen, vierteln, Kernhaus herausschneiden und ebenfalls grob würfeln. Beides in einer Schüssel mit Majoran und Beifuß vermengen.

3.

Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Apfel-Zwiebel-Mischung füllen. Öffnung mit Küchengarn verschließen und in einen Bräter mit der Brustseite nach unten legen. Etwa 500 ml Wasser angießen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft: 160°C, Gas: Stufe 2-3) 2 Stunden garen. Ab und zu mit dem ausgetretenen Fett übergießen und Ente nach einer Stunde wenden.

4.

Fertige Ente aus dem Ofen nehmen und die Bratflüssigkeit (falls noch nicht verdampft) durch ein Sieb gießen. Das Fett abschöpfen und beiseite stellen. Flügel und Hals in einem Topf im Bratensatz (falls nötig mit 1–2 EL Entenfett) bei mittlerer Hitze braun braten.

5.

Währenddessen für die Sauce die Füllung aus der Ente nehmen und zu gebräunten Flügeln und Hals geben. 5 Minuten mitschmoren lassen und mit Brühe (und Bratflüssigkeit) ablöschen. Etwa 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

6.

Ofen auf Grillfunktion stellen. Keulen abtrennen und Brustfleisch mit Flügelknochen ablösen oder Ente mit der Geflügelschere vierteln. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem Grill etwa 7 Minuten knusprig bräunen.

7.

Sauce durch ein Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben 1–2 EL Entenfett unterrühren.

8.

Die Ententeile mit etwas Sauce auf Tellern angerichtet servieren.