EatSmarter Exklusiv-Rezept

Fisch-Kokos-Spaghetti

mit Limette
4.4
Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Fisch-Kokos-Spaghetti

Fisch-Kokos-Spaghetti - Zu Pasta passt nicht nur Tomatensauce: Hier geht\'s mal exotisch zu

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
457
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das für den Sauerstofftransport in alle Organe und Gewebe zuständige Spurenelement Eisen ist in einer Portion bereits zur Hälfte unseres Tagesbedarfs enthalten – ebenso der Mineralstoff Magnesium, ein Aktivator für 300 Enzyme im Körper, die Stoffwechselabläufe steuern.

Tilapia ist ein Süßwasserfisch, der wenig Jod liefert. Möchten Sie mehr von diesem für die Schilddrüse wichtigen Spurenelement, dann nehmen Sie Seelachsfilet (2 Minuten länger garen).

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien457 kcal(22 %)
Protein27 g(28 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe17 g(57 %)
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin9,2 mg(77 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure75 μg(25 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium848 mg(21 %)
Calcium128 mg(13 %)
Magnesium168 mg(56 %)
Eisen7,7 mg(51 %)
Jod23 μg(12 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure198 mg
Cholesterin44 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
140 g
große Zwiebeln (2 große Zwiebeln)
2
500 g
Möhren (5 Möhren)
250 g
Zucchini (1 Zucchini)
200 g
1
150 ml
klassische Gemüsebrühe
400 g
160 ml
2 EL
Produktempfehlung

Schneller steht das Gericht auf dem Tisch, wenn Sie dafür normale Spaghetti nehmen – allerdings gibts dann Abzüge bei den Ballaststoffen

Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Zitronenpresse, 1 Messbecher, 1 Topf mit Deckel, 1 Holzlöffel, 1 großer Topf, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sieb, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln halbieren und in Würfel schneiden. Knoblauch hacken.

2.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 2

Möhren waschen, schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, putzen und klein würfeln.

3.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 3

Das Tilapiafilet abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen.

4.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 4

Limette heiß abspülen, trockenreiben und mit einem Sparschäler sehr dünn schälen. Limettenschale in feine Streifen schneiden, die Limette halbieren und auspressen.

5.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 5

Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Möhren, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und erneut aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten garen.

6.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 6

Inzwischen reichlich Salzwasser in einem 2. Topf zum Kochen bringen und die Spaghetti nach Packungsanleitung bissfest garen.

7.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 7

Kokosmilch, Zucchiniwürfel und 2/3 der Limettenschale zum Gemüse geben, aufkochen und zugedeckt weitere 3 Minuten bei kleiner Hitze garen.

8.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 8

Tilapiafilet in etwa 1 cm breite Streifen schneiden, zum Kokosgemüse geben und bei kleiner Hitze noch 3 Minuten garen.

9.
Fisch-Kokos-Spaghetti Zubereitung Schritt 9

Spaghetti abgießen, mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Kokos-Fisch-Sauce mit Sojasauce, Cayennepfeffer und 1–2 TL Limettensaft abschmecken. Mit den Spaghetti anrichten und mit restlicher Limettenschale garnieren.

 
Durch welchen Fisch kann man den Tilapia ersetzten? EAT SMARTER sagt: Sie können jedes andere weißfleischige Fischfilet nehmen, z.B. Seelachs, Pangasius oder auch Kabeljau.
 
Genial !!! Ich habe noch ein Stück Ingwer gewürfelt, 1 kleine Chilischote und 1 Eßl. Kokosraspel mitkochen lassen. Alle waren begeistert ;-)
 
Ich habe mich an dieses exotische Rezept herangewagt und es schmeckt einfach köstlich!
 
Sehr lecker. Hab ich heut zum zweiten Mal gemacht. Mag eigentlich keine gekochten Karotten, aber nach Rezept gekocht waren sie mit biss und haben sehr gut geschmeckt. Mit dem Rest Kokosnussmilch mach ich dann immer noch einen Kokosnussmilchreis zum Dessert.
 
Der Thailändische Einfluss bei diesem Rezept ist nicht zu übersehen, habe daher noch ein Stück Zitronengras mit der Sosse mitgekocht. Sehr lecker!