Empfohlen von IN FORM

Ingwersuppe

mit Garnelen, Möhren und Kürbis
4.857145
Durchschnitt: 4.9 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Ingwersuppe

Ingwersuppe - Die exotische Vorspeise heizt ein und macht Appetit auf mehr

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
359
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Gleich zwei Zutaten der Ingwersuppe sollen, so sagt man, aphrodisierend wirken – Garnelen und Ingwer. Auf jeden Fall enthalten Garnelen leicht verdauliches Eiweiß und das für die ungestörte Arbeit der Schilddrüse unentbehrliche Jod. Der Ingwer-Geschmacksstoff sorgt für einen klaren Kopf und stärkt die Abwehr.

Die Ingwersuppe eignet sich als feines Entrée für ein asiatisches Menü. Nehmen Sie dann zum Bestreuen Koriandergrün statt Basilikum. Das petersilienähnliche Kraut hat ein sehr intensives Aroma, deshalb lieber nach dem Motto würzen: Weniger ist mehr.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien359 kcal(17 %)
Protein22 g(22 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E5,6 mg(47 %)
Vitamin K22,5 μg(38 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin9 mg(75 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure42 μg(14 %)
Pantothensäure792 mg(13.200 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium734 mg(18 %)
Calcium144 mg(14 %)
Magnesium131 mg(44 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod103 μg(52 %)
Zink3,7 mg(46 %)
gesättigte Fettsäuren5,3 g
Harnsäure195 mg
Cholesterin108 mg
Zucker gesamt9 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
30 g Ingwer (1 Stück)
1 kleine Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
125 g Butternuss-Kürbis (0.25 Butternuss-Kürbis)
100 g Möhren (1 Möhre)
1 EL Rapsöl
1 TL Currypulver
400 ml Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe
160 g Garnelen (ohne Kopf und Schale, 4 Garnelen)
Jodsalz mit Fluorid
100 ml Kokosmilch (9 % Fett)
3 Stiele Basilikum
2 Vollkornbrötchen
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler

Zubereitungsschritte

1.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 1

Ingwer, Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.

2.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 2

Kürbis und Möhre schälen und in sehr dünne Streifen schneiden.

3.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 3

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin 1 Minute glasig dünsten.

4.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 4

Mit dem Currypulver bestreuen, Brühe einrühren, aufkochen und 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nach Belieben pürieren.

5.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 5

Möhre und Kürbis dazugeben und weitere 8-10 Minuten garen.

6.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Garnelen waschen, mit Salz würzen. Kokosmilch und die Garnelen in die Ingwersuppe geben und alles weitere 3 Minuten kochen.

7.
Ingwersuppe Zubereitung Schritt 7

Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und in sehr feine Streifen schneiden. Ingwersuppe in Schalen geben und mit dem Basilikum bestreut servieren. Vollkornbrötchen dazu reichen.

 
Klingt lecker, aber wie sollen zwei Personen von insgesamt 225 g Gemüse und 4 Garnelen satt werden???
 
Super lecker! Falls keine Kürbissaison ist kann man diesen auch wunderbar durch eine Süßkartoffel ersetzen. Wird auf jeden Fall öfter gekocht!
Bild des Benutzers Annette von Spiegel
super tipp, das mit der Süßkartoffel - danke dir ♥
 
Das ist ein tolles Rezept, ich bin immer auf der Suche nach schmackhaften Paleo Rezepten, hört sich sehr lecker an!
 
Wirklich eine tolle Idee. 5 Sterne. Meine Variante wenn es schnell(er) gehen soll - etwas mehr an Wasser und die Karotten und den Kuerbis wuerfeln und zum Schluss puerieren. Ganz ohne Garnelen, aber auch toll.
 
Super Suppe! Echt Lecker! Ich hab sie noch mit ein paar gerösteten Sesamkörner bestreut. Vielen Dank für die tolle Idee.
 
Ich suche eine Alternative zum Kürbis, Was schlägt EATSMARTER vor??? Danke. EAT SMARTER sagt: Entschuldigung, dass wir nicht sofort reagieren konnten. Unsere Antwort finden Sie unten.
 
Ich würde gerne mal die Suppe probieren, aber suche eine Alternative zum Birnenkürbis. Ich würde Zucchini nehmen. Was schlagt Ihr vor???? Danke. EAT SMARTER sagt: Bei diesem Rezept ist Zucchini eine gute Alternative. Vielleicht bekommen Sie sogar gelbe Zucchini, die Sie ungeschält in dünne Streifen schneiden. Nehmen Sie hier aber auf jeden Fall kleine Zucchini, die enthalten weniger Wasser.
 
Ja, stimmt, das ist ne gute Idee. Probier ich nächstes Mal aus. Dank euch!!
 
Ich hab als Vegetarierin einfach mal die Garnelen weggelassen und es hat auch so ganz hervorragend geschmeckt!! Habt ihr vielleicht noch eine Idee, was man als Vegetarier als kleinen Leckerbisschen oben drauf packen könnte? Vielleicht ein paar Croutons oder so? EAT SMARTER sagt: Ich würde in diesem Fall einfach ein paar winzig kleine geröstete Tofuwürfelchen drüberstreuen.
 
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer vor der Zugabe der Möhren pürrieren. Insg. 30 min. Kochzeit
 
Wurde die Suppe noch aufgeschäumt?