Besonders eiweißreich

Lachsspieße mit Teriyakisoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lachsspieße mit Teriyakisoße

Lachsspieße mit Teriyakisoße - treffen auf karamellisierte Maronen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
789
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Lachs punktet mit reichlich Omega-3-Fettsäuren. Diese gesunden Fette halten unser Herz gesund, indem sie die Gefäße schützen und den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen. Zusätzlich wird die Konzentrationsfähigkeit verbessert, da die Fettsäuren die Übertragung von Reizen im Gehirn verbessern. Der Fisch versorgt uns auch mit Vitamin D, welches unter anderem eine Rolle für starke Knochen spielt.

Muss es mal etwa schneller gehen, können Sie die Maronen schon vorgekocht kaufen, diese lediglich karamellisieren, mit dem Reis mischen und zu den Lachsspießen mit Teriyakisoße reichen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien789 kcal(38 %)
Protein32 g(33 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate102 g(68 %)
zugesetzter Zucker7,1 g(28 %)
Ballaststoffe12,2 g(41 %)
Kalorien788 kcal(38 %)
Protein32 g(33 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate102 g(68 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe12,2 g(41 %)
1 Portion
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D4,8 μg(24 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K1,9 μg(3 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin18,8 mg(157 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure155 μg(52 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin4,2 μg(9 %)
Vitamin B₁₂4,9 μg(163 %)
Vitamin C44 mg(46 %)
Kalium1.493 mg(37 %)
Calcium75 mg(8 %)
Magnesium105 mg(35 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure49 mg
Cholesterin73 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
500 g
Lachsfilet küchenfertig
1
6 EL
4 EL
4
200 g
2 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

12 Holzspieße, 2 Töpfe, 2 beschichtete Pfannen

Zubereitungsschritte

1.

Maronen auf der gewölbten Seite einritzen und 20–30 Minuten in Salzwasser kochen.

2.

Lachs abbrausen und trocken tupfen und in Stücke schneiden. Limette auspressen. Lachs mit 4 EL Teriyaki-Sauce, Limettensaft und 2 EL Öl beträufeln und abgedeckt im Kühlschrank etwa 30 Minuten marinieren lassen. 

3.

Frühlingszwiebel waschen, putzen und in Stücke in Länge der Lachswürfel schneiden. Übriges Frühlingszwiebelgrün in feine Ringe schneiden.

4.

Maronen abgießen und noch warm schälen, dabei auch die braune Innenhaut entfernen. Abkühlen lassen.

5.

Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

6.

Lachs aus der Marinade nehmen, die Würfel abwechselnd mit den Frühlingszwiebelstückchen auf Holzspieße stecken. Übriges Öl in einer Grillpfanne erhitzen und Spieße darin von jeder Seite 3–4 Minuten bei mittlerer Temperatur braten.

7.

Zucker bei mittlerer Hitze in einer weiteren Pfanne schmelzen lassen. Maronen hinzufügen und wenden, bis sie karamellisiert sind. Maronen unter den Reis mischen und mit Frühlingszwiebelgrün garnieren. Lachs mit restlicher Teriyakisauce beträufelt dazu reichen.