Vegetarisch für Genießer

Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout

und Ziegenkäse
4.5
Durchschnitt: 4.5 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout

Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout - Für alle, die den Schärfekick von Chili mögen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
689
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auberginen gehören zu den besonders kalorienarmen Gemüsesorten. Bei den auch als Eierfrüchten bezeichneten Nachtschattengewächsen steckt der größte Nutzen für das menschliche Wohlbefinden in der Schale: "Nervenvitamin" B1, hautkräftigendes Vitamin B2 und Folsäure, die für die Blutbildung wichtig ist.

Soll's ein bisschen weniger Fett sein? Dann verwenden Sie fettreduzierten Mozzarella statt des Ziegenkäses.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien689 kcal(33 %)
Protein24 g(24 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate82 g(55 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe13 g(43 %)
1 Pizza enthält
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin9,8 mg(82 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure137 μg(46 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin13,6 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium732 mg(18 %)
Calcium367 mg(37 %)
Magnesium130 mg(43 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink4,8 mg(60 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure146 mg
Cholesterin22 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
450 g
2
2
3 EL
1
2 Stiele
425 g
Dosentomaten (Abtropfgewicht)
4
Mehl zum Bearbeiten
4 Stiele
150 g
Produktempfehlung

Bitte beachten Sie: Wenn Sie den Pizzateig selbst machen, verlängert sich unter Umständen die Zubereitungszeit.

Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Backblech, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Nudelholz, 1 Dosenöffner

Zubereitungsschritte

1.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 1

Die Auberginen putzen, waschen, trockenreiben und in 1 cm große Würfel schneiden. Auberginenwürfel in ein Sieb geben, leicht salzen und 15 Minuten abtropfen lassen.

2.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken.

3.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 3

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Minuten glasig dünsten.

4.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 4

Auberginenwürfel dazugeben und 4-5 Minuten unter Rühren dünsten.

5.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 5

Chilischote und Basilikum waschen. Chili grob hacken und mit abgezupften Basilikumblättchen zu den Auberginen geben.

6.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 6

Dosentomaten samt Flüssigkeit zu den Auberginen geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt 25-30 Minuten dünsten. Mit etwas Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

7.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 7

Selbstgemachten Pizzateig auf der bemehlten Arbeitsfläche vierteln und zu etwa 1 cm dünnen Pizzaböden ausrollen. Gekauften Pizzateig nach der Packungsanleitung zum Belegen vorbereiten. Je 2 Teigscheiben auf ein leicht bemehltes Backblech legen.

8.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 8

Das Auberginen-Ragout auf den Teigkreisen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 240 °C (Umluft: 220 °C, Gas: Stufe 4-5) auf der untersten Schiene in etwa 15 Minuten in 2 Portionen backen.

9.
Pizza mit scharfem Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 9

Inzwischen Oregano waschen, die Blättchen abzupfen. Ziegenkäse in Stücke teilen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den Käse auf den Pizzen verteilen. Pizzen nach dem Backen mit Oregano bestreuen.

 
Das Rezept für das Ragout allein ist top - ich hab allerdings statt Dosentomaten frische Tomaten genommen (gehäutet) und mit Wasser aufgefüllt. Außerdem hab ich noch mit etwas Curry gewürzt, weil ich das gern zu geschmortem Gemüse mag. Bei mir gab es dazu Kichererbsennudeln was aus dem Rezept eine tolle Nudelpfanne macht - mit Ziegenkäsetopping.
 
Hallo, kann ich die Pizzen einfrieren? Oder nur den Teig und den Belag separat vorbereiten und am nächsten Tag die Pizzen belegen und backen? Vielen Dank!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Selbstgemachten Teig können Sie einfrieren. Unser Grundrezept dazu finden Sie unter den Stichwort "Pizzateig" (oben rechts ins Suchfeld eingeben)..
 
Auberginen sind etwas gewöhnungsbedürftig und ich konnte bis jetzt nicht viel mit ihnen anfangen. So dachte ich immer- man muß nur ein gutes Rezept finden um sie zu verarbeiten. Dieses Rezept erscheint mir appetitlich! Ich werde dieses Auberginenragout auch zu Couscous und Reis ausprobieren- aber auch einen Pizzaboden damit belegen!
 
Das Rezept klingt lecker - jedoch finde ich schade, dass der Teig nicht selbst zubereitet wird bzw. man hierzu kein Rezept findet. EAT SMARTER sagt: Geben Sie auf unserer Homepage oben rechts unter Suche Pizzateig und unter Auswahl Rezepte ein. Dann bekommen Sie unser Grundrezept Pizzateig - köstlich mit Vollkornmehl, Hefe und Olivenöl.
 
Wi würde sich das denn auf die Kal. pr.P. auswirken, wenn man es anstelle mit fettarmen Mozarella zubereitet? EAT SMARTER sagt: Die Auswirkungen wären kaum zählbar, sie liegen im Bereich von höchstens 10 kcal pro Portion.
 
Zur Zeit mein Lieblingsrezept und das, obwohl ich bisher kein Auberginen- und Ziegenkäse-Fan war... Mir ist nur nicht ganz klar, ob ich die Tomaten samt Flüssigkeit aus der Dose nehmen soll (sieht auf dem Foto so aus). Wenn ja, dann braucht man eigentlich kein extra Wasser hinzuzugeben. EAT SMARTER sagt: Ja, nehmen Sie bitte die Tomaten samt Flüssigkeit. Wir haben den Text im Rezept entsprechend geändert.
 
Meine Chilischote war anscheinend sehr scharf, denn meine Pizzen waren auch ziemlich scharf. Nächstes mal werde ich erst die hälfte der CHilischoten in die Soße geben und probieren. Aber die Pizza war trotzdem sehr schmackhaft!