Macht glücklich

Blaubeer-Pfirsich-Kompott

mit Baiserhaube
4.833335
Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Blaubeer-Pfirsich-Kompott

Blaubeer-Pfirsich-Kompott - Süßes mit Rosmarinduft: frisch aus dem Ofen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
137
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die fettfreie Nachspeise ist genau das Richtige nach einer gehaltvollen Hauptmahlzeit. Die in Beeren und Pfirsichen enthaltenen Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an und sorgen somit für eine wirkungsvolle Verdauung.

Wenn Sie richtig vollreife Früchte nehmen, brauchen Sie weniger Ahornsirup, denn sie sind von Natur aus sehr süß.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien137 kcal(7 %)
Protein2 g(2 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker14 g(56 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,5 mg(13 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure6 μg(2 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin3,7 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium241 mg(6 %)
Calcium18 mg(2 %)
Magnesium15 mg(5 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure36 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K8,5 μg(14 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure10 μg(3 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,5 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium312 mg(8 %)
Calcium21 mg(2 %)
Magnesium15 mg(5 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure38 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
500 g
reife Pfirsiche (4 reife Pfirsiche)
1 Zweig
4 EL
1
1 Prise
30 g
Zucker (1.5 EL)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PfirsichBlaubeerenAhornsirupZuckerRosmarinSalz
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Auflaufform, 1 Aluminiumfolie, 1 hohes Gefäß, 1 Handmixer, 1 Gummispachtel

Zubereitungsschritte

1.
Blaubeer-Pfirsich-Kompott Zubereitung Schritt 1

Die Blaubeeren verlesen, Pfirsiche waschen, halbieren und entsteinen. Alle Früchte in eine Auflaufform geben.

2.
Blaubeer-Pfirsich-Kompott Zubereitung Schritt 2

Rosmarin waschen, trockenschütteln und dazulegen.

3.
Blaubeer-Pfirsich-Kompott Zubereitung Schritt 3

Den Ahornsirup darüberträufeln, die Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2-3) 20 Minuten backen.

4.
Blaubeer-Pfirsich-Kompott Zubereitung Schritt 4

Das Ei trennen (Eigelb anderweitig verwenden), Eiweiß und Salz in einem hohen Gefäß mit den Quirlen eines Handmixers steifschlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.

5.
Blaubeer-Pfirsich-Kompott Zubereitung Schritt 5

Alufolie entfernen und den Eischnee mit einem Gummispachtel auf die Früchte streichen. Noch weitere 8-10 Minuten überbacken und sofort servieren.

 
Unser absoluter Lieblingsnachtisch in diesem Sommer! Die Baiserhaube sparen wir uns allerdings. Eine Kugel Vanille-Eis ist auch sehr lecker dazu. Pro Schale nehm ich auch nur 1 EL Ahornsirup (den ich mir extra für dieses Rezept gekauft habe), da es süss genug ist. Mit dem Rosmarin ein tolles Geschmackserlebnis! Und ausserdam ratzfatz zubereitet, ab in den Ofen und wenn man sein Abendessen auf hat ist der Nachtisch auch fertig :-)
 
Dieses köstliche Kompott zaubert den Sommer in die Küche! Mit süßen Nektarinen frisch vom Markt habe ich nur 2 EL Ahornsirup gebraucht, der Rosmarin hat dem ganzen einen besonderen Pfiff gegeben. Nur zu empfehlen!
 
Ein total leckerer Nachtisch, der leicht zuzubereiten und sooooo gut ist!!! :o) Da macht naschen doch richtig Spaß und es stimmt, die Früchte sind fast süß genug, da braucht man nicht viel Ahornsirup zusätzlich. Die Baiserhaube ist das i-Tüpfelchen hier; meine gesamte Familie war begeistert. Und ich sowieso, denn da kann man mal richtig zuschlagen, ohne Gewissensbisse haben zu müssen. Danke für das tolle Rezept!