Blinis

mit Physalis-Kompott
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Blinis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
405
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien405 kcal(19 %)
Protein5 g(5 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker17 g(68 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K7,1 μg(12 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure42 μg(14 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin5,2 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C81 mg(85 %)
Kalium434 mg(11 %)
Calcium85 mg(9 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure54 mg
Cholesterin91 mg
Zucker gesamt37 g

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g Physalis (Kapstachelbeeren)
3 Blutorangen
Saft und Schale von ½ Zitronen
70 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschoten
2 EL Speisestärke
1 TL Trockenhefe
100 g Buchweizenmehl
60 ml Milch
1 EL Butter
1 Eigelb
Salz
1 EL saure Sahne
2 EL Öl
Minze
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PhysalisBuchweizenmehlZuckerMilchsaure SahneÖl
Produktempfehlung

Besonders nussig schmecken die Buchweizenblinis, wenn Sie 2 EL geröstete Sesamsamen, Mohn oder Sonnenblumenkerne unter den Teig rühren.

 

Zubereitungsschritte

1.

Physalis aus der Hülle lösen, waschen und halbieren. Blutorangen filetieren. Saft auffangen. Orangen-, Zitronensaft und –schale, 50 g Zucker und Vanillemark aufkochen. Stärke mit 2 EL Wasser verrühren. Saft damit andicken, Physalis und Orangensaftfilets zugeben, kurz erhitzen. Abkühlen lassen.

2.

Hefe, 30 ml lauwarmes Wasser, restlichen Zucker, Mehl und lauwarme Milch verrühren. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Butter schmelzen. Mit Eigelb, Salz und saurer Sahne unter den Teig rühren.

3.

Aus dem Teig portionsweise im heißen Öl ca. 8-12 kleine Blinis backen. Mit Kompott und Minze anrichten.