Deftiges Diät-Rezept

Bratkartoffeln – smarter

(Grundrezept)
4.25
Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Bratkartoffeln – smarter

Bratkartoffeln – smarter - Verlockend knusprig und verblüffend kalorienarm

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
278
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Diese Bratkartoffeln sind smarter im Vergleich zu üblichen Rezepten, denn die Bratkartoffeln kommen ohne Speck aus und werden pro Portion mit jeweils nur 1 TL Öl und Butter gebacken, das spart Kalorien und Fett.

Ein bisschen Geduld, eine ausreichend große beschichtete Pfanne – das sind die Hauptzutaten für Bratkartoffeln. Danke des Pektins in den Kartoffel bleiben wir lange gesättigt und tun zugleich unserem Magen und Darm etwas Gutes. Die Zwiebel liefert Sulfide (sekundäre Pflanzenstoffe), die nicht nur den Geruch und Geschmack ausmachen, sondern auch Krankheitserreger effektiv bekämpfen.

Noch mehr Aroma und Frische gibt gehackter Schnittlauch, den Sie zum Schluss über die Bratkartoffeln streuen können. Die knusprigen Bratkartoffeln aus vorgekochten Erdäpfeln schmecken köstlich zu einem Spiegelei. Zusammen haben diese Lebensmittel eine besonders hohe biologische Wertigkeit, sprich unser Körper kann die Proteine besser Aufnehmen. Zu den Röstkartoffeln passt aber ebenso ein gebratenes Stück Fisch oder servieren Sie das Rezept als Bauernfrühstück mit Eiern überbacken als ideal Resteverwertung. 

Bratkartoffeln möglichst nicht mit frisch gekochten Kartoffeln zubereiten: Sie enthalten noch zu viel Feuchtigkeit und zerfallen leicht beim Braten. Mit vorgekochten Kartoffeln machen Sie sich außerdem die Kalorienersparnis durch resistente Stärke zu Nutze.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien278 kcal(13 %)
Protein5 g(5 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K11,5 μg(19 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C51 mg(54 %)
Kalium1.034 mg(26 %)
Calcium34 mg(3 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure47 mg
Cholesterin11 mg
Zucker gesamt4 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
1
Zutaten
250 g Kartoffeln (4 Kartoffeln; Pellkartoffeln ohne Schale, vom Vortag)
1 Zwiebel
1 TL Rapsöl
Salz
Pfeffer
1 TL Butter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelRapsölButterZwiebelSalzPfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 große beschichtete Pfanne, 1 Pinsel, 1 Teelöffel, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 1

Pellkartoffeln in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

2.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 2

Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.

3.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 3

Eine große beschichtete Pfanne erhitzen, das Öl zugeben und mit einem Pinsel verteilen.

4.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 4

Kartoffelscheiben nebeneinander in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten.

5.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 5

Scheiben mit einem Pfannenwender wenden und von der anderen Seite ebenfalls 5–6 Minuten braten.

6.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 6

Zwiebelringe auf den Kartoffeln verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen.

7.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 7

Butter in kleinen Flöckchen auf die Kartoffeln geben. Sobald sie schmilzt, die Pfanne ein paarmal rütteln, sodass sich die Butter in der Pfanne gleichmäßig verteilt.

8.
Bratkartoffeln – smarter Zubereitung Schritt 8

Bei kleiner Hitze 5 Minuten weiterbraten, dabei die Kartoffeln einige Male wenden. So werden Kartoffeln und Zwiebeln appetitlich braun, ohne zu verbrennen.

 
In meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass Ihre Variante "Röstkartoffeln" heißen. Bratkartoffeln kommen roh in die Pfanne. Wird aber auch in der Gastromonie immer falsch betitelt. Wenn man Röstkartoffeln noch leicht mit Mehl bestäubt, werden sie noch brauner und knuspriger.
 
Uuuund...machen dann wieder mehr Kalorien!!!!
 
Das Rezept ist schön und gut, aber für mehrere Personen kann man damit keine Bratkartoffeln machen, da ist für das wenden von vielen Scheiben kein Platz in der Pfanne.. mache meine Bratkartoffeln daher lieber weiterhin roh, das dauert zwar laaaange, lohnt sich aber umso mehr!
 
Meine Bratkartoffel mache ich ähnlich. Nur nehme ich zuerst gar kein Öl. Die Kartoffeln geschnitten vom Vortag in die kalte Pfanne. Die Platte nur auf niedrigster Stufe einschalten. Kartoffeln salzen. Ca. 20 Min. immer wieder die Kartoffeln wenden. Diese erhalten eine kleine trockene Schicht. Anschließend gebe ich die Zwiebeln hinzu und schalte den Herd auf die höchste Stufe. Immer zu wenden, bis die Kartoffen schön braun sind. Wenn ich mag, gebe ich kurz vor dem Servieren noch Kräuter und ein wenig gute Butter hinzu.
 
also das Rezept hat mich jetzt nicht wirklich überrascht, so mache ich schon immer Bratkartoffeln...
 
Es lohnt sich, sich die Mühe zu machen, die Kartoffeln einzeln zu drehen, denn sie werden wirklich schön knusprig und schmecken total lecker. Ich liebe Spiegelei, Ketchup und saure Gürkchen dazu.