24
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Fischfilets aus dem Ofen

mit Süßkartoffeln und Tomaten

4.210525
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)
(19 Bewertungen)
Fischfilets aus dem Ofen
390
kcal
Brennwert

Fischfilets aus dem Ofen - Welch ein Duft! Welch ein Geschmack!

24
Drucken
leicht
Schwierigkeit
30 min
Zubereitung
 • Fertig in 4 h 30 min
Fertig
Warum gesund
Noch smarter
Nährwerte

Bei diesem einfach zuzubereitenden und raffiniert schmeckenden Fischgericht vergibt der ES-Food-Check 11 von 12 Sterne, denn Gemüse und Fisch sind so eiweißreich wie fettarm. Die reichhaltig vorhandenen Vitamine, Mineral- und sekundären Pflanzenstoffe sorgen für ein Rundum-Wohlfühl-Gefühl.

Falls Sie keinen Red Snapper bekommen, nehmen Sie einen anderen Fisch mit festem Fleisch, zum Beispiel Tilapia oder Seelachs.

Fett7 g
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Eiweiß / Protein36 g
Ballaststoffe6,5 g
zugesetzter Zucker0 g
Kalorien390
1 Portion enthält
Brennwert390
Eiweiß/Protein/g36
Fett/g7
gesättigte Fettsäuren/g1,4
Kohlenhydrate/g42
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g6,5
BE3,5
Cholesterin/mg134
Harnsäure/mg269
Vitamin A/mg2,3
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg11,3
Vitamin B₁/mg0,3
Vitamin B₂/mg0,3
Niacin/mg10
Vitamin B₆/mg0,8
Folsäure/μg73
Pantothensäure/mg1,8
Biotin/μg16,7
Vitamin B₁₂/μg1,5
Vitamin C/mg76
Kalium/mg1.411
Kalzium/mg126
Magnesium/mg108
Eisen/mg3,6
Jod/μg14
Zink/mg3,8

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Zutaten
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Backpapier, 1 Zitronenpresse, 1 Küchenmaschine

Zutaten

für 2 Portionen
2
1 Stück
Ingwerwurzel (ca. 20 g)
1
kleine getrocknete Chilischote
1
1 EL
1 Msp.
gemahlener Piment
2
Red-Snapper-Filets (à 160 g, mit Haut, geschuppt)
1
1 EL
1 TL
300 g
3
mittelgroße Tomaten
4 Stiele
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Zubereitung

Zubereitungsschritte

Schritt 1/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 1

Schalotten und Ingwer schälen und grob hacken. Chilischote längs halbieren und entkernen. 2 EL Saft aus der Limette pressen. Schalotten, Ingwer und Chili mit Sojasauce, einigen Spritzern Limettensaft und Piment in der Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer zu einem feinen Püree mixen.

Video Tipp
Wie Sie frische Ingwerwurzel ganz einfach schälen
Video Tipp
Wie Sie frischen Ingwer im Handumdrehen grob hacken
Video Tipp
Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen
Schritt 2/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 2

Die Haut der Snapperfilets einritzen und in eine Schüssel legen, die Sauce darübergießen und 4 Stunden im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen (marinieren).

Schritt 3/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 3

Knoblauch schälen und hacken.

Video Tipp
Wie Sie eine Knoblauchzehe im Handumdrehen schälen
Video Tipp
Wie Sie Knoblauch gekonnt mit dem Messer fein hacken
Schritt 4/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 4

Knoblauch mit Öl, restlichem Limettensaft, Curry, Salz und Pfeffer verrühren.

Schritt 5/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 5

Süßkartoffeln schälen, waschen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden, in der Gewürzmischung wenden.

Schritt 6/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 6

Süßkartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene insgesamt 35-40 Minuten backen.

Schritt 7/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 7

Tomaten waschen und in dicke Scheiben schneiden.

Video Tipp
Wie Sie eine Tomate ganz einfach in Scheiben schneiden
Video Tipp
Wie Sie Tomaten richtig waschen und putzen
Schritt 8/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 8

Fischfilets aus der Marinade nehmen, die Sauce mit Küchenpapier abtupfen.

Schritt 9/9
Fischfilets aus dem Ofen Zubereitung Schritt 9

Nach etwa 15 Minuten Backzeit die Tomaten und den Fisch mit der Haut nach oben zu den Süßkartoffeln geben, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Noch ca. 20 Minuten weiterbacken. Achten Sie darauf, dass die Kartoffeln nicht zu dunkel werden. Korianderblättchen abzupfen und über den Fisch streuen.

Kommentare

 
was kann ich anstatt der Süßkartoffeln nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Probieren Sie Hokkaido-Kürbis dazu - der schmeckt ein bisschen ähnlich wie Süßkartoffeln. Oder nehmen Sie normale Kartoffeln, das funktioniert auch.
 
Das war megalecker, schnell gemacht und leicht. Sehr zu empfehlen.
 
sehr, sehr lecker und mal wieder ein außergewöhnlicher Geschmack. Achtung: ich finde es besser den Knoblauch erst mit den Tomaten zum Essen zu geben, sonst besteht die Gefahr, dass er zu braun wird und damit bitter.
 
Wieder mal ein sehr einfaches und dennoch ausgesprochen leckeres Rezept! Mir gefällt besonders, dass es sich auch für Gäste gut vorbereiten läßt. Nachdem es einmal im kleinen Rahmen ausprobiert wurde, werde ich es demnächst für eine Geburtstagsrunde kochen und bin sicher, dass es allen schmecken wird. Vielen Dank!
 
Frage an das ES-Team: Kann man auch einen anderen Fisch verwenden? Es wird schwierig werden, wirklich frischen Redsnapper in unseren Gefilden aufzutreiben...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Versuchen Sie Rotbarsch, Meerbarbe oder auch Goldbrasse.
 
Endlich habe ich das Rezept ausprobiert! Geschmacklich/würztechnisch sehr lecker, leider passen u.E. die Süsskartoffeln nicht dazu. Habe Lachsfilet dazu gemacht. Das nächste mal verwenden wir "normale" Kartoffeln und dann darf sich das Rezept ins Familien-Kochbuch niederlassen.
 
hallo, was kann man anstelle von red snapper nehmen?
 
Sehr geehrte Damen und Herren, warum hat man nicht mehr die Möglichkeit, nach verschiedenen Kriterien auszudrucken?? Ich habe die Rezepte gerne auf einer Seite, ist beim Nachkochen besser zu handhaben. Fehlt mir jetzt.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Frau Zim..., leider ist es im Moment nicht möglich, die Rezeptbilder beim Ausdrucken auszublenden. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran, das Problem wieder zu beheben. Schöne Grüße, die EAT SMARTER Redaktion
 
Matheo Karlic aus 1060 Wien schrieb: Mittwoch, 17.11.10, 19.28 Nicht zum Rezept, sondern zum Foto : Das Foto widerspricht dem Text darunter ( "wellness") -schwarze, angebrannte Lebensmittel sehen erstens nicht gut aus und sind zweitens höchst ungesund ! -Höchst ungesund o_O? Du bist wohl hõchst ungesund alter.... Habt keine panik vor ein bisschen Röstbitter.. P.s super rezept, damit er nicht zu trocken wird, einfach mal etwas wein oder andere aromatische flüssigkeiten drüber träufeln
 
Zum Kommentar von Matheo Karlic, 17.11.10: Höchst ungesund o_O? Habt keine panik vor ein bisschen Röstbitter.. P.s super rezept, Damit er nicht zu trocken wird, einfach mal etwas wein oder andere aromatische flüssigkeiten drüber träufeln
 
Ein wahnsinnig tolles Rezept! Die ganzen Gewürze haben so toll harmoniert... einfach mhmmm :) Hab das Gericht übrigens mit Zanderfilet gemacht (hatte ich gerade da - Red Snapper ist hier schwieriger zu bekommen) und hat auch wunderbar gepaßt.
 
Hallo EatSmarter Team! Wieviel Marinade - bzw. welche Zutatenmenge - empfehlen Sie für vier Portionen Fischfilet (ich plane ca. 500 g Kartoffeln und sechs bis acht Tomaten). Besten Dank vorab - und weiter so :-) EatSmarter macht Spaß! Gruß aus Bonn EAT SMARTER sagt: Dieses Rezept ist für 2 Portionen, wenn Sie also alle Zutaten verdoppeln, sollten 4 davon satt werden.
 
Gestern unser Abendessen, "welch ein Duft, Welch ein Geschmack", dem kann ich nur zustimmen... hervorragend hat es uns geschmeckt, die Gewürze harmonierten wunderbar zusammen. Die Marinade hat gereicht. Ich habe sie auch nicht ganz vom Fisch entfernt. Die Süßkartoffeln habe ich, wegen der Optik, nicht ganz so dick (2 cm) geschnitten, so ein jeder, wie er mag :-)
 
Das Rezept ist sehr gut und leicht. Nur war die Marinade für den Fisch einfach zu wenig, habe doppelte Menge angerührt. Und den Fisch sollte man nicht nur einritzen, sondern wirklich einschneiden...sonst wölbt er sich und wird trocken!
 
Ach so! "GESCHUPPT" bezieht sich NICHT auf den FISCH. Sondern auf die Tätigkeit: Nicht der Fisch IST GESCHUPPT. Sondern der Fisch WURDE GESCHUPPT. Der Fisch ist also nicht GESCHUPPT, sondern ENTSCHUPPT. Das sollte man wissen... verdammt.
 
Das Rezept ist super lecker und ich nehme meistens Lachsforelle, da die mehr Eigengeschmack hat. Aber ich lasse die Marinade auf dem Fisch und das schmeckt richtig klasse.
 
Rezept bitte nur mit frischem Fisch zubereiten!! Das Rezept ansonsten perfekt.
 
Edel-rustikal, genau mein Geschmack. Die Nährwerte sind trotzdem top, und Wellness heißt für mich auch, es sich mal richtig gutgehen lassen ;-)
 
Nicht zum Rezept, sondern zum Foto : Das Foto widerspricht dem Text darunter ( "wellness") - schwarze, angebrannte Lebensmittel sehen erstens nicht gut aus und sind zweitens höchst ungesund ! EAT SMARTER sagt: Da haben Sie natürlich recht. Leider können wir das Foto nicht wiederholen. Wir haben aber den "Wellness"-Gedanken gestrichen und einen Hinweis im Text gegeben.
 
Ich habe das Rezept mit Hecht gemacht. War sehr lecker!
 
Die Süßkartoffeln und die Tomaten waren super lecker. Der Fisch, ich habe Lachs genommen, war leider etwas trocken. Das nächste mal werde ich dieses Rezept mit dem hier angegebenen Red Snapper machen. Myra

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Dirt Devil DD2620-3 Staubsauger, 2.2 L, 800 W
VON AMAZON
Preis: 109,00 €
55,00 €
Läuft ab in:
Westmark Kartoffelpresse, Mit Rund-Lochung, Rostfreier Edelstahl, Länge: 30 cm, Triangel, Silber, 61262260
VON AMAZON
Preis: 43,99 €
24,72 €
Läuft ab in:
ADE CK 1719 Analoger Wecker (geräuschloser Wecker ohne Ticken mit automatischem Nachtlicht-Sensor und Snooze-Funktion, 10,5 cm Durchmesser, mit Batterie) weiß
VON AMAZON
21,56 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages