EatSmarter Exklusiv-Rezept

Französisches Landbrot

aus Weizen- und Weizenvollkornmehl
3
Durchschnitt: 3 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Französisches Landbrot

Französisches Landbrot - Saftige, fein säuerlich schmeckende Krume unter Kruste – so soll\'s sein!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 16 h
Fertig
Kalorien:
180
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Durch die Verwendung von Vollkornmehl enthält das Brot Ballaststoffe, die sich positiv auf die Verdauung auswirken. Und die eingesetzte Hefe liefert mit Niacin, Folsäure und Biotin wichtige Stoffwechsel-, Nerven- sowie Beauty-Vitamine.

Durch das langsame Gehen entwickelt der Teig eine feine Säure. Noch mehr Biss und ein Plus an wertvollen ungesättigten Fettsäuren bekommt das Brot, wenn Sie zum Schluss einige Sonnenblumen- oder Kürbiskerne unter den Teig kneten.

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien180 kcal(9 %)
Protein5 g(5 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,8 mg(23 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure48 μg(16 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4,1 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium130 mg(3 %)
Calcium13 mg(1 %)
Magnesium38 mg(13 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren0,2 g
Harnsäure41 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
12
Zutaten
320 g
Weizenmehl Type 550
300 g
42 g
Hefe (1 Würfel)
1 TL
1
Öl zum Bearbeiten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeizenmehlWeizen-VollkornmehlHefeSalzÖl
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 2 Schüsseln, 1 Messbecher, 1 Teelöffel, 1 Handmixer, 1 Backpapier, 1 Küchentuch, 1 Backofenrost, 1 Frischhaltefolie, 1 großes Messer, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 1

Am Vorabend je 150 g Mehl und Vollkornmehl in einer Schüssel mischen und die Hefe darüberbröckeln.

2.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 2

200 ml lauwarmes Wasser zugießen und 5 Minuten mit dem Knethaken des Handmixers bei niedriger Geschwindigkeit zu einem glatten Teig kneten.

3.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 3

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und von Hand weitere 5 Minuten kneten.

4.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 4

Teig zu einer Kugel formen. Eine Schüssel leicht mit Öl ausstreichen.

5.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 5

Teig in der Schüssel wenden und anschließend mit Frischhaltefolie zugedeckt ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

6.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 6

Den Teig zusammenklopfen, erneut abdecken und für 12 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

7.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 7

Am nächsten Tag den Teig in ca. 8 Stücke schneiden und mit einem bemehlten Küchentuch abgedeckt 40 Minuten temperieren lassen.

8.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 8

Restliches Mehl (bis auf etwa 20 g fürs Bearbeiten) und 1 TL Salz in eine Schüssel geben und mischen. Den temperierten Vorteig, Malzextrakt und 200 ml lauwarmes Wasser dazugeben und erneut 5 Minuten mit den Knethaken kneten.

9.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 9

Erneut auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten von Hand kneten.

10.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 10

Teig wie oben beschrieben in einer geölten Schüssel wenden und mit Frischhaltefolie zugedeckt etwa 1 Stunde 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

11.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 11

Um ein Entgasen weitgehend zu verhindern, den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig halbieren und zu 2 runden Laiben formen.

12.
Französisches Landbrot Zubereitung Schritt 12

Auf 2 große Stücke Backpapier legen und mit einem Tuch zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen auf das Anderthalbfache vergrößert hat. Das Backblech etwa 4 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft: 220 °C, Gas: höchste Stufe) auf der untersten Schiene vorheizen. Die gegangenen Laibe mit dem Papier auf das heiße Blech geben. Etwa 100 ml Wasser auf den Ofenboden gießen und die Ofentür sofort schließen. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2-3) verringern und weitere 20-25 Minuten backen. Die Brote auf einem Backofenrost vollständig abkühlen lassen.

 
gibt es Änderungen, wenn ich Trockenhefe verwende?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Trockenhefe geht auch. Bitte die Mengenangabe auf dem Tütchen beachten.
 
Hallo Leute; Ihr versteht ja wie Langzeitbrote(französische Art),hergestellt werden sollten.Ich bin überrascht,und freue mich darüber,das ich auf so eine super Plattform gestoßen bin. Das ist keine Selbstverständlichkeit.Weiter so,by,Gruß......Schmatznedemol!
 
Hallo, Kann man auch nur Vollkornmehl nutzen? Viele Grüße Stefani EAT SMARTER sagt: Ja, Sie können es versuchen. Das Brot wird etwas fester und ist auf jeden Fall nicht mehr französisch. Geben Sie 1 EL fettarme Milch zusätzlich an den Teig.
 
Warum tut man 8 teile und, benutzman die 8 Stücke im gleichen brot? EAT SMARTER sagt: Das Teilen in 8 Teigstücke dient nur dazu, dass der Teig schneller von Kühlschrank- auf Raumtemperatur kommt. 1 Portion ist in diesem Fall 1 Scheibe Brot.
 
Dieses Brot ist total lecker. Habe es schon mehrfach gebacken, teils mit Sesamkörnern oder Kürbiskernen oder auch ohne. Es war jedesmal ein voller Erfolg. Allerdings habe ich weniger Hefe verwendet, uns schmeckt es sonst viel zu hefig. Bei der langen Gehzeit kann man deutlich weniger Hefe verwenden. Ich habe so ca. 6-8 g verwendet.
 
Mmh, total lecker! Freu mich, dass ihr im Moment so viele Brotrezepte in eurem tollen Newsletter habt!! Schmeckt wirklich gut, kann ich nur empfehlen. Auch das Unterkneten der Sonnenblumenkerne.
 
Es ist zwar relativ aufwendig durch die vielen Schritte aber das Brot ist wirklich zu empfehlen. Ich bin begeistert!