Bauchschmeichler

Gemüsesuppe mit Löwenzahn

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gemüsesuppe mit Löwenzahn

Gemüsesuppe mit Löwenzahn - Von wegen Unkraut, Löwenzahn ist unglaublich leckerer!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
396
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Taraxin, ein Bitterstoff aus dem Löwenzahn, hilft unserem Körper den Wasserhaushalt zu regulieren, indem er eine harntreibende Wirkung hat. Zudem hat der Stoff eine positive Wirkung auf unseren Magen, Darm, Leber und Galle und unterstützt so unsere Verdauung.

Ist Ihnen der Löwenzahn in der Gemüsesuppe zu ausgefallen, können Sie stattdessen auch Rucola verwenden. Zudem ist der Salat meist leichter erhältlich. Servieren Sie die Suppe als Vorspeise, dann ist das Rezept für etwa 6 Portionen ausreichend.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien396 kcal(19 %)
Protein11 g(11 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Kalorien396 kcal(19 %)
Protein11 g(11 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
1 Portion
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E5,5 mg(46 %)
Vitamin K21,4 μg(36 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,5 mg(46 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure74 μg(25 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C71 mg(75 %)
Kalium807 mg(20 %)
Calcium256 mg(26 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren6,5 g
Harnsäure104 mg
Cholesterin10 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
40 g
2
100 ml
50 g
150 g
150 g
150 g
150 g
800 ml
40 ml
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Reibe, 1 Stabmixer, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Löwenzahn waschen, putzen und trocken schleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Knoblauch schälen. Hälfte vom Löwenzahn mit Pinienkernen, geschälten Knoblauchzehen und 80 ml Olivenöl pürieren. Parmesan reiben und zusammen mit Salz und Pfeffer unterrühren.

2.

Kartoffeln, Kohlrabi und Möhre, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zuckerschoten waschen, Enden abschneiden und schräg halbieren. Restlichen Löwenzahn grob zerrupfen.

3.

Möhren, Kohlrabi und Kartoffeln im restlichen Öl anbraten, Gemüsebrühe angießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen, dann Zuckerschoten zufügen und weitere 2 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und Orangensaft abschmecken.

4.

Suppe auf Teller verteilen, etwas Löwenzahn darüber geben und Löwenzahnpesto dazu reichen.