Gut für die Haut

Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen

mit Grieß und Joghurt
3.8
Durchschnitt: 3.8 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen

Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen - Stück für Stück ein Hochgenuss – auch Kindern schmeckt der saftige Kuchen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
170
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die süßen Nektarinen verleihen dem Kuchen ein zauberhaftes Aroma und liefern nebenbei Betacarotin. Das Carotinoid kann bei Bedarf im Körper in Vitamin A umgewandelt werden – für gesunde Haut und Schleimhaut sowie gutes Sehen unentbehrlich. Die Johannisbeeren stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe. Anthocyane halten uns jung und fit, sie sind ein echter Geheimtipp für Anti-Aging. Flavonoide schützen unsere Zellen, indem sie freie Radikale abfangen.

Lassen Sie beim Einkauf harte Nektarinen liegen, sie sind weniger süß und reifen kaum nach. Der Johannisbeerkuchen vom Blech schmeckt auch köstlich, wenn Sie statt Nektarinen Pfirsiche oder Aprikosen nehmen. Im Sommer kommt der Nekatrinen-Johannisbeer-Kuchen immer gut an, denn er ist frisch und fruchtig und durch den Joghurt schön leicht. Möchten Sie auf den Puderzucker aus Birkenzucker verzichten, können Sie den Kuchen auch mit Kokosraspeln bestreuen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien170 kcal(8 %)
Protein5 g(5 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe2,3 g(8 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K3,1 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure17 μg(6 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4,3 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium185 mg(5 %)
Calcium46 mg(5 %)
Magnesium18 mg(6 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren3,3 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin52 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Zutaten
600 g
reife Nektarine (6 reife Nektarinen)
250 g
100 g
500 g
4
100 g
200 g
200 g
1 Päckchen
20 g
Puderzucker aus Birkenzucker (2 EL)
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sieb, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 kleiner Topf, 2 Schüsseln, 1 Schneebesen, 1 Holzlöffel, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Palette, 1 Teesieb

Zubereitungsschritte

1.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 1

Nektarinen und Johannisbeeren waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

2.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 2

Nektarinen halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Johannisbeeren mit einer Gabel von den Rispen streifen.

3.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 3

Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.

4.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 4

Joghurt, Eier und Kokosblütenzucker in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Flüssige Butter kurz unterrühren.

5.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 5

Mehl, Grieß und Backpulver in einer weiteren Schüssel gut mischen und unter die Joghurtmasse rühren.

6.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 6

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig mit einer Palette daraufstreichen. Mit Nektarinen und Johannisbeeren belegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) etwa 25 Minuten backen.

7.
Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen Zubereitung Schritt 7

Puderzucker aus Birkenzucker in ein Teesieb geben und den Kuchen damit bestäuben. Nach Belieben lauwarm oder abgekühlt servieren.

Zubereitungstipps im Video
Bild des Benutzers Bianca B Felsenheimer
Das Rezept ließ sich super leicht umsetzen und es hat unseren Gästen und mir hervorragend geschmeckt (teils wurde p.P. 7 !!! Stücke verdrückt), allerdings habe auch ich weniger Nektarinen (5-6 Stück) und Johannisbeeren (ca 150g) genommen, da der Kuchen sonst überladen gewesen wäre. Sonst sehr zu empfehlen!
 
Ich fand den Kuchen sehr leicht zu machen und auch sehr lecker. Allerdings bekam ich beim besten Willen keine 8 Nektarinen und 250 gr. Johannisbeeren drauf, damit wäre der Kuchen Obstmäßig total überladen gewesen. So habe ich halt weniger davon genommen.
 
muss der grieß vorher noch aufgekocht werden ??
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nein.
 
Was für Grieß verwenden Sie? Harten oder weichen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Weichweizengrieß.
 
Geht zur Not auch Hartweizen?
 
Bei mir würde auf alle Fälle noch (Bio)-Zitronensaft und geriebene Schale dazukommen. Das darf bei keinem Kuchen fehlen, finde ich. Aber alles ist Geschmacksache.
 
Wirklich sehr lecker! Kam bei den Kleinen und den Großen gut an. Einfach in der Zubereitung und nicht zeitaufwendig. Kann ich nur weiterempfehlen.
 
Kann man die übrig gebliebenen Stücke einfrieren? EAT SMARTER sagt: Ja, kein Problem.
 
Für welche Größe Backblech sind diese Mengenangaben denn ungefähr? EAT SMARTER sagt: Das Backblech für einen ganz normalen Backofen ist hier gemeint, also ca. 30 x 40 cm. Es ergeben sich daraus 20 Stücke (4 x 5).
 
Was könnte ich statt Nektarinen/Pfirsiche nehmen. Habe morgen eine Gruppe mit der backe ich das Rezept nach und die Nektarinen schmecken noch überhaupt nicht gut. Außerdem würde ich, weil er für Kinder ist Heidelbeeren verwenden. Danke für Antwort, Katharina EAT SMARTER sagt: Wenn Sie keine schön reifen Pfirsiche oder Nektarinen bekommen nehmen Sie einfach eien Apfel (in dünne Scheiben geschnitten)
 
hmmm superlecker den gibt es in zukunft öfters
 
Dieses Rezept hört sich echt gut an und sieht auch klasse aus. Würde es dem Geschmack sehr schaden, wenn man um Fett zu sparen Joghurtbutter und Joghurt mit 0,2% anstatt 1,5% Fett verwenden würde? Danke! EAT SMARTER sagt: Den Joghurt sollten Sie nicht austauschen, der Teig könnte zu "wässrig" werden. Die Butter können Sie austauschen, aber das bringt eine Ersparnis von weniger als 1 g Fett pro Kuchenstück.
 
Ich habe keine Johannisbeeren bekommen und deshalb Cranberrys gekauft. Hat super lecker geschmeckt und die schöne Farbkombination blieb erhalten!