Snacks für Kinder

Stracciatella-Quark

4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Stracciatella-Quark

Stracciatella-Quark - Märchenhaft leckeres Dessert in den Farben Schneewittchens

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
121
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Weiß wie Schnee, rot wie Blut und schwarz wie Ebenholz – so präsentiert sich der supergesunde Mix aus Joghurtquark, Erdbeerpüree und dunkler Schokolade. Er liefert kleinen Süßschnäbeln reichlich Biotin und sorgt damit dafür, dass sie leicht Energie aus der Nahrung aufnehmen können. Calcium aus dem Joghurt und Quark ist für die Festigung der Knochen von Bedeutung und die Erdbeeren bringen reichlich Vitamine mit. 

Außer Erdbeeren eignen sich für die leckere Quarkcreme auch sehr gut Mangos oder Blaubeeren. Und natürlich können Sie auch tiefgekühlte Früchte verwenden. Die Zubereitung des Stracciatella-Quarks ist supereinfach, da können die kleinen Leckermäuler mithelfen. Übrigens das Dessert ist nicht nur für Kinder, der leichte Joghurtquark kommt auch bei Erwachsenen immer wieder gut an. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien121 kcal(6 %)
Protein10 g(10 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium238 mg(6 %)
Calcium134 mg(13 %)
Magnesium26 mg(9 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure9 mg
Cholesterin2 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Zutaten
500
300 g
3 EL
Mineralwasser mit Kohlensäure
1
50 g
2 EL
flüssiger Honig
250 g
½
1 EL
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Schneebesen, 1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Sieb, 1 Kastenreibe, 1 Zitruspresse, 1 Esslöffel, 1 Stabmixer, 1 hohes Gefäß, 1 großes Messer

Zubereitungsschritte

1.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 1

Quark und Joghurt glattrühren. Mineralwasser unterschlagen.

2.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 2

Vanilleschote längs aufschneiden. Mark mit einem Messer herauskratzen und mit dem Quark verrühren.

3.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 3

Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Honig unter den Quark rühren.

4.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 4

Für das Schneewittchen-Rot die Erdbeeren vorsichtig waschen, trocken tupfen, putzen und in Stücke schneiden. In ein hohes Gefäß geben.

5.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 5

Die halbe Limette auspressen und den Saft zu den Erdbeeren geben. Alles mit einem Stabmixer pürieren. Ahornsirup unterrühren.

6.
Stracciatella-Quark Zubereitung Schritt 6

Stracciatella-Quark und Erdbeerpüree in Gläsern anrichten.

Video Tipps

Wie Sie Erdbeeren richtig waschen und putzen
Erdbeerpüree zubereiten
Wie Sie eine Limette optimal abreiben und auspressen
 
Sehr empfehlenswert oder wie mein Mann sagte:"kann man auch Gästen anbieten" :-) Obwohl ich keinen Ahornsirup hatte, ist der Stracciatellaquark ein Gedicht!!!
 
Sehr lecker - auch wenn ich keinen Ahornsirup im Haus hatte.. Absolut empfehlenswert und eine echte Erfrischung! Grad jetzt wo es die Erdbeeren in Massen gibt. Frage mich nur warum ich die Früchte erst so vorsichtig behandeln soll, wenn sie am Ende doch püriert werden..? :-) Oder macht das wirklich einen Unterschied?? EAT SMARTER sagt: Sie sollten die empfindlichen Früchte nur vorsichtig waschen, damit sie nicht schon vorher matschen und wertvolle Inhaltsstoffe verlorengehen.
 
Das sollte man auch unbedingt ausprobieren, ist wirklich lecker und eine gelungene Kombination! Werd das bestimmt noch oft machen und dann auch mit anderen Früchten ausprobieren. Mit Pfirsich stell ich's mir auch gut vor, wobei da natürlich der schöne Farbkontrast fehlt.
 
Schmeckt bestimmt sehr gut, bin ein Leckermäulchen und probiere gern etwas neues aus. Bin Euch sehr dankbar, für die vielen Rezepte.