Klassiker in Low Carb

Auberginen-Cannelloni mit Basilikum

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Auberginen-Cannelloni mit Basilikum

Auberginen-Cannelloni mit Basilikum - Klassisch-italienisches Gericht in der Low-Carb-Variante

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
347
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Low-Carb-Variante des italienischen Klassikers macht satt und hält jung: Sekundäre Pflanzenstoffe aus der Aubergine schützen die Zellen vor frühzeitigen Alterungsprozessen und können sogar Krebs vorbeugen. Die Bitterstoffe aus der Aubergine sorgen für eine gut funktionierende Verdauung, indem sie die Freisetzung von Verdauungssäften in Leber und Galle unterstützen.

Wem der Ziegenfrischkäse geschmacklich nicht zusagt, kann diesen durch normalen Frischkäse aus Kuhmilch ersetzen. Um noch etwas Fett zu sparen, kann anstelle des Frischkäses auch fettarmer körniger Frischkäse genutzt werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien347 kcal(17 %)
Protein15 g(15 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium596 mg(15 %)
Calcium228 mg(23 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod69 μg(35 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure45 mg
Cholesterin57 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
1
2
4 EL
400 g
1 TL
1 EL
60 g
100 g
100 g
1 EL
1 Handvoll
125 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Topf, 1 Backblech, 1 Schüssel, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Die Auberginen waschen, putzen und längs in dünne Scheiben schneiden. Etwas salzen und zur Seite stellen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. 1–2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Tomaten aus der Dose dazugeben und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dann mit Salz, Pfeffer, Honig und Essig abschmecken.

2.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Auberginen trocken tupfen, mit übrigem Öl von beiden Seiten bepinseln auf das Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 8–10 Minuten hellbraun backen. Danach etwas abkühlen lassen.

3.

Die getrockneten Tomaten fein hacken. Den Ziegenkäse mit den Tomaten verrühren und den Feta dazu bröseln. Die Semmelbrösel ergänzen und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

4.

Etwas Tomatensauce auf dem Boden der Auflaufform verteilen. 2–3 Auberginenscheiben nebeneinander leicht überlappend auflegen, sodass sie etwa die Breite der Auflaufform haben. In die Mitte etwas von der Käsefüllung geben und mit einigen Basilikumblättern belegen. Die Auberginen aufrollen und in die Form legen. Auf diese Weise alle Röllchen zubereiten und zum Schluss die restliche Tomatensauce darüber geben. Den Mozzarella klein würfeln und darauf geben. Im noch vorgeheizten Backofen 20–30 Minuten gratinieren. Mit übrigem Basilikum bestreut servieren.