Bouillabaisse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bouillabaisse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
721
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien721 kcal(34 %)
Protein33 g(34 %)
Fett51 g(44 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,4 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D4,3 μg(22 %)
Vitamin E9,4 mg(78 %)
Vitamin K30,4 μg(51 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin11,3 mg(94 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure63 μg(21 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin14,8 μg(33 %)
Vitamin B₁₂3,8 μg(127 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium990 mg(25 %)
Calcium176 mg(18 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen6,5 mg(43 %)
Jod142 μg(71 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren8,4 g
Harnsäure401 mg
Cholesterin263 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Für die Rouille
1 Scheibe altbackenes Weißbrot
1 Knoblauchzehe
1 Msp. gemahlener Safran
½ TL Fleur de sel
1 Eigelb
1 Msp. mittelscharfer Senf
200 ml Olivenöl
1 TL Zitronensaft
weißer Pfeffer aus der Mühle
4 kleine Cocktailtomaten
Für die Bouillabaisse
100 g Fenchel
70 g große Möhren
50 g Champignons
100 g mehlig kochende Kartoffeln
750 ml Fischfond
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 TL Butter
225 ml Weißwein
75 ml trockener Wermut
4 Zweige Thymian
1 Msp. Safran
2 Sternanis
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 TL Curry
½ TL Paprikapulver
1 TL Tomatenmark
4 Riesengarnelen geschält, entdarmt, mit Kopf
150 g Red-Snapper-Filet
150 g Wolfsbarschfilet
4 Jakobsmuscheln ausgelöst
1 EL Zitronensaft
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Rouille das Brot in warmen Wasser einweichen. Den Knoblauch schälen und in einem Mörser mit Safran und Salz zerdrücken. Das Brot gut ausdrücken und mit der Knoblauchmasse verrühren. Das Eigelb mit dem Senf verrühren, das Öl erst tropfenweise, dann in dünnem Strahl zugeben und mit dem Schneebesen kräftig unterschlagen, sodass eine homogene Masse entsteht. Mit der Knoblauch-Brot-Mischung verrühren und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Die Cocktailtomaten waschen, aushöhlen und beiseite stellen.
2.
Für die Bouillabaisse den Fenchel waschen und putzen, die Möhre schälen und die Champignons putzen. Die Kartoffeln schälen. Den Fenchel, die Möhre, die Champignons und die Kartoffeln klein schneiden und im Fischfond ca. 10-15 Minuten weich kochen. Inzwischen die Schalotte und den Knoblauch abziehen und fein hacken und in zerlassener, heißer Butter glasig andünsten. Den Wein, Wermut, Thymian, Safran, Anis, Zitronenschale, Curry, Paprikapulver und das Tomatenmark hinzufügen und alles zugedeckt ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Den Sud zum Gemüse in den Fischfond gießen und alles fein pürieren. Die Suppe durch ein Sieb passieren, erneut erhitzen und mit Fleur de sel, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Die Garnelen, Fischfilets und Muscheln kalt abspülen und trocken tupfen. Die Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Die Garnelen, den Fisch und die Muscheln in die heiße (nicht kochende) Suppe einlegen und ca. 4-5 Minuten darin garziehen lassen. Die Bouillabaisse in vorgewärmte Suppenschalen füllen und mit Thymian bestreuen. Die vorbereiteten Cocktailtomaten mit Rouille füllen, die restliche Rouille separat zur Bouillabaisse reichen. In jede Suppenschale eine mit Rouille gefüllte Cocktailtomate setzen. Nach Belieben geröstetes Weißbrot dazu servieren.