Feine Gemüseküche

Gebratene Austernpilze

mit Gemüse-Ragout und Kräutern
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebratene Austernpilze

Gebratene Austernpilze - Mit diesen Pilzschnitzeln in Parmesan-Ei-Hülle werden Sie fleischlos glücklich!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
437
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Vitamin D und der Mineralstoff Calcium sorgen im Doppelpack für ein stabiles Skelett. Zusammen sind sie perfekt als Osteoporoseschutz: Vitamin D begünstigt die Aufnahme des Minerals im Darm und den Einbau in die Knochen. Reichlich Vitamin C ist auch vorhanden; es ist an der Kollagenstabilisierung beteiligt und hilft so, die Gelenke fit zu halten.

Kein frischer Kerbel zu bekommen? Nehmen Sie stattdessen Schnittlauch. Auch gut: tiefgekühlte Kräuter. Sie können bedenkenlos auf sie zurückgreifen; dank moderner Produktionsverfahren sind sie meist noch frischer und damit ebenso gesund.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien437 kcal(21 %)
Protein19 g(19 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D3,4 μg(17 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin12,3 mg(103 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure119 μg(40 %)
Pantothensäure34 mg(567 %)
Biotin35,7 μg(79 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C120 mg(126 %)
Kalium1.185 mg(30 %)
Calcium349 mg(35 %)
Magnesium119 mg(40 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod32 μg(16 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren8,2 g
Harnsäure150 mg
Cholesterin195 mg
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K46,1 μg(77 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin22,7 mg(189 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure344 μg(115 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin46,8 μg(104 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C181 mg(191 %)
Kalium1.584 mg(40 %)
Calcium405 mg(41 %)
Magnesium175 mg(58 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink3,9 mg(49 %)
gesättigte Fettsäuren9,7 g
Harnsäure149 mg
Cholesterin236 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
500 g
großer Kohlrabi (1 großer Kohlrabi)
2
kleine Schalotten
250 g
30 g
Parmesan (1 Stück)
1 TL
150 ml
klassische Gemüsebrühe
150 ml
160 g
Tomaten (2 Tomaten)
2 Stiele
2 Stiele
2
2 EL
2 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 feine Reibe, 1 Pfannenwender, 1 Teller

Zubereitungsschritte

1.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 1

Kohlrabi putzen, schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden.

2.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 2

Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Austernpilze putzen. Käse fein reiben.

3.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 3

Butter in einem Topf erhitzen, Schalotten darin unter Rühren 2–3 Minuten farblos dünsten.

4.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 4

Kohlrabi dazugeben. Mit Brühe und Sojacreme auffüllen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 12 Minuten kochen lassen.

5.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 5

Inzwischen Tomaten waschen und vierteln, dabei die Stielansätze entfernen. Tomaten entkernen und in feine Streifen schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Tomaten und Kräuter am Ende der Garzeit zum Kohlrabi geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

6.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 6

Eier in einer Schüssel mit Käse und etwas Pfeffer verquirlen.

7.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 7

Austernpilze in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

8.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 8

Pilze durch die Käse-Ei-Mischung ziehen und im heißen Fett bei mittlerer Hitze goldbraun braten, dabei einmal wenden.

9.
Gebratene Austernpilze Zubereitung Schritt 9

Pilze kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, leicht salzen und mit dem Gemüse-Ragout servieren.

 
Super lecker! Kann ich nur empfehlen. Habe statt Sojacreme (da steckt Zucker drin, mindestens in dem Produkt, das ich vor Ort kaufen kann) Crème fraiche genommen. Mehr Fett, dafür aber keine zusätzlichen Kohlenhydrate durch den Zucker.
 
Ich bin ja nicht der allergrößte Fan von Kohlrabi, aber das hier klang zusammen mit den Tomaten und den panierten Pilzen so gut, dass ich mir gedacht hab, ich geb ihm noch ne Chance - es hat sich gelohnt!! Gott, schmeckt das lecker, das Rahmgemüse angenehm mild, aber durch die Tomate ein ganz bisschen fruchtig und dann die würzigen Pilze dazu ... Mmmmh!!!