Schnell und einfach

Gebratener Möhrenreis

mit Gorgonzola und Haselnüssen
4.3
Durchschnitt: 4.3 (20 Bewertungen)
(20 Bewertungen)
Gebratener Möhrenreis

Gebratener Möhrenreis - Schnelles Essen aus der Pfanne – mit Edelpilzkäse und knackigen Karottenstreifen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
413
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Möhren und Reis enthalten viel entwässernd wirkendes Kalium. Die vollwertige Reispfanne macht sich daher hervorragend im Rahmen einer moderaten Schlankheitsdiät und beliefert den Körper dennoch mit beeindruckenden Vitamin- und Mineralstoffmengen.

Noch mehr darmgesunde und sättigende Ballaststoffe kommen ins Spiel, wenn Sie eine Reismischung mit Vollkornreis wählen beziehungsweise selbst zusammenstellen (längere Kochzeit beachten!) oder das Gericht mit Grünkernschrot zubereiten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien413 kcal(20 %)
Protein9 g(9 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate57 g(38 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Vitamin A2,6 mg(325 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin13,5 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium458 mg(11 %)
Calcium193 mg(19 %)
Magnesium58 mg(19 %)
Eisen5,8 mg(39 %)
Jod35 μg(18 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren3,7 g
Harnsäure87 mg
Cholesterin12 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Wildreismischung
Salz
750 g Möhren
1 Zweig Rosmarin
2 Knoblauchzehen
50 g Gorgonzola
40 g Haselnusskerne
2 EL Olivenöl
Pfeffer
5 EL mediterrane Gemüsebrühe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhreGorgonzolaOlivenölRosmarinSalzKnoblauchzehe
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf mit Deckel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 kleiner Topf, 1 Sieb, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 große Pfanne, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 1

Die Reismischung in Salzwasser nach Packungsanleitung garen.

2.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Möhren waschen, putzen, schälen und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.

3.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 3

In einem kleinen Topf ca. 200 ml Salzwasser zum Kochen bringen und die Möhren darin 1 Minute kochen lassen. Abgießen, unter kaltem Wasser kurz abschrecken und gut abtropfen lassen.

4.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 4

Rosmarin waschen, trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und grob hacken. Knoblauch schälen und quer in möglichst dünne Scheiben schneiden.

5.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 5

Gorgonzola entrinden und in kleine Stücke teilen. Haselnüsse in möglichst dünne Scheiben schneiden.

6.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 6

Reis in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

7.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 7

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Möhren darin bei mittlerer Hitze anbraten, salzen und pfeffern.

8.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 8

Knoblauch und Rosmarin unterrühren und weiterbraten, bis der Knoblauch hellgelb ist.

9.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 9

Den Reis untermischen und alles unter Wenden weitere 4 Minuten braten. (Falls der Reis zu trocken ist, noch etwas Brühe zugeben.)

10.
Gebratener Möhrenreis Zubereitung Schritt 10

Gorgonzola unter den Möhrenreis mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Haselnussblättchen bestreuen und servieren.

 
Kann mich nur anschließen, ein schnelles und leckeres Essen!
 
Sehr fein. Da wir Gorgonzola nicht mögen, haben wir Cantadoux verwendet.
 
Wirklich lecker!
 
ja, das geht wunderbar auch mit geschaelter Hirse (Goldhirse) oder Buchweizen fuer die Zoeliakie Kranken...
 
Ein sehr leckeres Essen! Ich bin nicht der größte Gorgonzolafan, aber in der Kombination mit den leicht süßlichen Möhren fand ich es sehr gelungen. Fand die Nüsse auch toll, da hat man noch was zum Knabbern.
 
Ein leckeres Gericht. Ich habe zu der Reispfanne aber noch Gemüsebrühe zugefügt, da sie sonst zu trocken gewesen wäre. Sonst war alles einwandfrei. Vor allem der geschmolzene Gorgonzola hat sehr gut geschmeckt. Nur weiter zu empfehlen! :)
 
Ich habe dieses köstliche Gericht nachgekocht, jedoch wegen Resteverwertung mit 200g Gorgonzola, was etwas zu viel war - 100g schätze ich als optimal ein. Leider hatte ich auch keinen Rosmarin und habe ein Päckchen TK-italienische Kräuter genommen und anstatt Reis Equilinia von uncle bens und das Ganze mit Mandelstiften, die ich in der Pfanne angeröstet hatte überstreut. Alle Mitesser waren begeistert und ich werde das Rezept bestimmt wieder kochen!