Backen mit Vollkorn

Vollkornbrot

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Vollkornbrot

Vollkornbrot - Herrlich kernig und lange sättigend.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig
Kalorien:
3531
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Roggen- und Weizen-Vollkornmehl liefern jede Menge Ballaststoffe. Diese sorgen für einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels und eine langanhaltende Sättigung. Gleichzeitig sind sie gut für die Darmflora und bringen die Verdauung in Schwung.

Sie können das Vollkornbrot mit Kernen und Samen ihrer Wahl, wie zum Beispiel Kürbiskernen oder Sesam, verfeinern. Das Brot schmeckt auch getoastet und sowohl herzhaft mit Käse oder Wurst sowie süß mit Fruchtaufstrich oder ähnlichem.

1 Brot enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien3.531 kcal(168 %)
Protein144 g(147 %)
Fett66 g(57 %)
Kohlenhydrate583 g(389 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe135,3 g(451 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D1,7 μg(9 %)
Vitamin E60,6 mg(505 %)
Vitamin K2,4 μg(4 %)
Vitamin B₁6,7 mg(670 %)
Vitamin B₂3,8 mg(345 %)
Niacin75,8 mg(632 %)
Vitamin B₆5,1 mg(364 %)
Folsäure2.818 μg(939 %)
Pantothensäure16,9 mg(282 %)
Biotin203,5 μg(452 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium5.626 mg(141 %)
Calcium526 mg(53 %)
Magnesium1.454 mg(485 %)
Eisen42,2 mg(281 %)
Jod51 μg(26 %)
Zink35,6 mg(445 %)
gesättigte Fettsäuren7,5 g
Harnsäure1.005 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt51 g

Zutaten

für
1
Zutaten
500 g Roggen-Vollkornmehl
300 g Weizen-Vollkornmehl
42 g frische Hefe (1 Würfel)
1 Prise Rohrohrzucker
150 g flüssiger Sauerteig (1 Päckchen) aus dem Reformhaus
2 EL Brotgewürz
1 TL Salz
100 g geschälte Sonnenblumenkerne
4 EL Leinsamen
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Kastenbackform, 1 Pinsel, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

1.

Alle Zutaten bei Zimmertemperatur etwas stehen lassen, damit sie möglichst gleich temperiert sind. Mehlsorten in einer großen Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde hineindrücken, Hefe in die Mulde bröseln und mit Zucker bestreuen. Etwa 150 ml lauwarmes Wasser angießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem breiartigen Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen, bis Bläschen zu sehen sind.

2.

Vorteig nun mit restlichem Mehl vermischen und 350 ml Wasser, Sauerteig, Brotgewürz und Salz zugeben. Alles in der Schüssel verkneten. Anschließend Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen ca. 5–10 Minuten kräftig durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. Teig zurück in die Schüssel geben und zugedeckt für 1 Stunde 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

3.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und dabei die Hälfte der Sonnenblumenkerne und Leinsamen einarbeiten. Einen Laib formen, diesen mit etwas Mehl bestauben, in eine gefettete Kastenbackform geben, mit restlichen Kernen und Samen bestreuen und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.

4.

Oberfläche mit Wasser einspinseln und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Backofen auf 230°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Im vorgeheizten Backofen bei 230 °C (Umluft 210 °C, Gas Stufe 3) für 15 Minuten backen. Anschließend Temperatur auf 200 °C (180 °C Umluft, Gas Stufe 2–3) reduzieren und in 1 Stunde fertig backen. Das fertige Brot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

 
Eine Frage: Kann man auch selbst gemachten Sauerteig mehren?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Anna Wiesner, ja das geht. Wenn der Sauerteig noch aktiv ist, können Sie die Menge um 50 Gramm reduzieren, also 100 Gramm verwenden. Wenn Sauerteig-Reste verarbeitet werden sollen, die keine so hohe Triebkraft mehr haben, würden wir empfehlen, die gleiche Menge wie beim Fertig-Sauerteig, also 150 Gramm, zu verwenden. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Benjamin Teufert
Eine kurze Frage: kann man den flüssigen Sauerteig durch Trockensauerteig ersetzen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Teufert, das müsste funktionieren. Wegen der Menge werfen Sie am besten einen Blick auf die Packungsanleitung. Viel Spaß beim Backen und viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite