Klassiker mal anders

Mediterrane Gemüselasagne

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mediterrane Gemüselasagne

Mediterrane Gemüselasagne - Feinste Gemüseküche frisch aus dem Backofen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
452
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zucchini in der mediterranen Gemüselasagne versorgt mit muskel- und nervenstärkendem Magnesium sowie Kalium, welches für verschiedene Stoffwechselprozesse von Bedeutung ist. 

Gerne können Sie die Tomaten in der mediterranen Gemüselasagne auch durch rote Paprika ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien452 kcal(22 %)
Protein21 g(21 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K15,8 μg(26 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure74 μg(25 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin6,7 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium590 mg(15 %)
Calcium514 mg(51 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren7,3 g
Harnsäure64 mg
Cholesterin55 mg

Zutaten

für
6
Zutaten
12 Blätter
600 g
reife Tomaten
2
kleine Auberginen
2
1
2
4 Stiele
2 Stiele
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
1 EL
500 ml
500 g
150 g
geriebener Gouda
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Topf, 1 Schaumkelle, 1 Schneebesen, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser bissfest vorgaren. Mit einer Siebkelle herausnehmen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Nebeneinander auf ein Küchentuch legen. Das Gemüse waschen. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Aubergine und die Zucchini putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben mit etwas Salz bestreuen und ca. 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Auberginenscheiben abtupfen.

2.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Schalotte sowie den Knoblauch glasig dünsten. Die Zucchini- und Auberginenscheiben dazugeben und von beiden Seiten goldgelb anbraten. Zum Schluss die Tomatenwürfel und die Kräuter zufügen, kurz durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd ziehen. Für die Bechamelsauce die Butter in einem Topf zerlassen, mit dem Mehl bestäuben, kurz Farbe nehmen lassen und mit der Milch ablöschen. Mit einem Schneebesen kräftig verrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. 3–5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln und andicken lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken und ebenfalls vom Herd ziehen.

3.

Den Boden einer bei Bedarf gefetteten Aufaufform mit Lasagneblätter auslegen. Den Ricotta mit der Bechamelsauce vermischen, erneut mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und etwas von der Masse auf den Lasagneboden verteilen. Mit etwas Gemüse und einer weiteren Schicht Lasagneblättern belegen und so fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit der Ricottamasse abschließen und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 40–50 Minuten backen. Herausnehmen, kurz ruhen lassen und in Stücke geteilt servieren.

 
Es ist unnötig, die Lasagneblätter vorzukochen. Bei einer Garzeit von 40-50 min un der Flüssigkeit, die aus dem Gemüse kommt, garen diese wunderbar mit. Selbst ausprobiert!